Fanclub der Lebenshilfe Heidelberg zu Besuch beim SVS

Heute Nachmittag haben die Profis des SV Sandhausen das alljährliche Treffen des Fanclubs „„O lieweleit“ der Lebenshilfe Heidelberg besucht – zum ersten Mal im BWT-Stadion am Hardtwald.

Fast alle der insgesamt 51 Mitglieder trafen sich zusammen mit ihren Betreuern in der VIP-Loge zum gemeinsamen Mittagessen. Im Anschluss statteten die beiden SVS-Profis Korbinian Vollmann und Philipp Klingmann den Fans einen Besuch ab und standen in der anschließenden Fragestunde Rede und Antwort. Als kleine Überraschung hatten die beiden für jeden ein SVS-Geschenkepaket dabei und schrieben fleißig Autogramme. Auch Selfie-Jäger kamen voll auf ihre Kosten.

Zum Abschluss wurde ein gemeinsames Gruppenfoto auf der Haupttribüne geschossen und das Stadion besichtigt. SVS-Fanbetreuer Stefan Allgeier erhielt zum Dank ein kleines Abschiedsgeschenk.

„Es war eine große Freude, das Strahlen in den Gesichtern der Fans zu sehen. Das jährliche Treffen ist eine schöne Abwechslung zum Alltag in den Werkstätten“, sagte Ronald Wilken, Leiter der Werkstatt Sandhausen.

Die Mitglieder des in der Saison 2015/2016 gegründeten Fanclubs „O lieweleit“ besuchen jedes Heimspiel im Stadion und feuern den SVS regelmäßig von der Sparkassen-Tribüne aus an.