Der Dorfverein.

Vision

 

Der SV Sandhausen hat die reizvolle Aufgabe, in einem Raum mit bereits etablierten Größen in der leistungsorientierten Jugendarbeit zu bestehen und eine eigene Nische zu finden.

Wir wollen nicht auf alten Strukturen beharren und traditionelle Modelle anderer erfolgreicher, wirtschaftlich besser aufgestellter, Vereine übernehmen, sondern eigene, innovative Wege mutig gehen. Dies soll sich in der Bereitschaft spiegeln, sich mit vielfältigen Ideen und Konzepten auseinanderzusetzen, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und die Verantwortung bewusst zu übernehmen, als Multiplikator dieser neuen Wege für andere Vereine zu dienen. Zeitgleich wollen wir unseren Spielern die Bedeutung einer solchen Lernbereitschaft vermitteln und ein familiäres, von Teamgeist geprägtes Umfeld gestalten, in dem nicht nur sportlich sondern ganzheitlich gefördert wird. Mitarbeiter und Trainer des NLZ sollen mit absoluter Selbstverständlichkeit ihre Funktion als Vertreter und Multiplikator dieser Werte verstehen und leben.

Das familiäre Umfeld am Hardtwald und die stetige Einbindung innovativer Ansätze soll mittel- bis langfristig dazu führen, dass der SV Sandhausen mit seinem „out of the box“-Denken in einem Markt starker Konkurrenz bestehen kann und mit seiner Philosophie einen Wiedererkennungswert hat, ein besonderes Förderungs- und Ausbildungsangebot darstellt und durch eine regelmäßige Durchlässigkeit zum Lizenzbereich Effektivität aufweist.

Eine besondere Rolle soll in diesem Zusammenhang die Gestaltung des Übergangs vom Jugendleistungsfußball in den Lizenzbereich spielen. Der Weg in den Profifußball soll nicht durch starre Stufen, sondern durch individuell gestaltete Übergangsformen geprägt werden. Im Mittelpunkt dieses Übergangs soll die U23 als Mittel zur Gestaltung einer am Entwicklungsstadium des Spielers orientierten Lösung stehen. An den Möglichkeiten des Spielers soll sich ebenso sein schulisch-beruflicher Weg ausrichten. So soll auch auf dieser Ebene Talenten ermöglicht werden, ihr Potenzial ganzheitlich auszuschöpfen.