Wir! Echt Anders.

Im "Level 12" in der Print Media Academy in Heidelberg hat der SV Sandhausen heute sein neues Markenkonzept vorgestellt. Im Mittelpunkt der Präsentation stand der neue Claim „Wir! Echt Anders.“, der die neue Ausrichtung symbolisiert und zukünftig auch auf den Trikots des Vereins zu sehen sein wird.

Im Rahmen von Partnern, Sponsoren, Freunden und Mitarbeitern des Vereins hat der SV Sandhausen sein neues Markenkonzept vorgestellt. „Wir haben in den letzten Jahren eine solide Basis erarbeitet. Eine Basis, die uns eine top Plattform für weiteres Wachstum ermöglicht. Das schaffen wir, wenn wir dem Verein eine klare Position, ein klares Profil in der Metropolregion Rhein-Neckar geben“, erläutert SVS-Präsident Jürgen Machmeier die Beweggründe für das neue Image. „Wir sind stolz auf unseren bisherigen Weg! Nach sechs erfolgreichen Jahren in der 2. Liga brauchen wir aber auch ein neues Selbstverständnis, innerhalb des Vereins, gemeinsam mit unseren Sponsoren, Fans und in der öffentlichen Wahrnehmung hier in der Region und in ganz Fußball-Deutschland. Wir wollen uns und unsere Leistung, die Dinge, die uns stark machen, nutzen, um dem SV Sandhausen die gebührende Strahlkraft zu geben. Deshalb haben wir ein für uns passendes Image erarbeitet und das setzen wir nun konsequent um.“

Als Leitbild hat der Verein den Claim „Wir! Echt Anders." ausgewählt und erklärt warum: Das „Wir!“ steht für das Familiäre, den Zusammenhalt in unserem Verein, ohne den wir nie so weit gekommen wären. „Echt“ steht für authentisch und ehrlich, für bodenständig und nahbar. Unser Wort gilt, das wissen auch unsere Partner. Und „Anders“ steht zu allererst für unseren eigenen Weg. Eigentlich passen wir so gar nicht in das Bild der Etablierten des deutschen Fußballs. Wir sind ein ganz besonderer Verein, der mit bescheidenen Mitteln und Charakter Großes erreicht hat. Weil wir unseren so anderen Weg gehen.

Volker Piegsa, Geschäftsführer Finanzen und Organisation, hat die neue Imagebildung intensiv begleitet und stellt als ersten Höhepunkt des Markenkonzepts die FANARENA, das Public Viewing zur Fußball-WM, vor. Fußball- und Eventfans sind herzlich willkommen im BWT-Stadion am Hardtwald. „Mit über 6.500 Sitzplätzen bieten wir Komfort beim Mitfiebern auf der mit 100m2 größten LED-Wand in der Region. Zudem bieten nur wir Stadionatmosphäre und nutzen die vorhandene Infrastruktur“, erläutert Piegsa. Genügend Parkplätze und ein gut organisiertes Catering sorgen zudem für einen reibungslosen Ablauf.

Die FANARENA wird somit der Auftakt des neuen Markenkonzeptes sein, das in der Saison 2018/19 weitergeführt und ausgebaut wird, wie Dag Heydecker, Geschäftsführer Marketing betont: „Mit der intensiven Kampagne bewerben wir im Augenblick auch gemeinsam mit unseren Mediensponsoren - hier möchte ich vor allem Radio Regenbogen erwähnen - die FANARENA. Wir wollen die breite Öffentlichkeit ansprechen und das Stadion zur Bühne machen.“

Weitere Informationen zur FANARENA unter: www.svs1916.de/fanarena.html