Andrew Wooten und Leart Paqarada für A-Nationalmannschaften nominiert

Der Deutsch-Amerikaner Andrew Wooten sowie der Deutsch-Albaner Leart Paqarada wurden für die kommenden Länderspiele der Vereinigten Staaten und des Kosovo nominiert.

Jürgen Klinsmann, der Trainer der US-Nationalmannschaft, hat am vergangenen Montag das Aufgebot für die Freundschaftsspiele der USA gegen Peru in Washington D.C (04. September 2015) und Brasilien in Foxborough (08. September 2015) bekanntgegeben. Der SVS-Akteur Andrew Wooten ist dabei erstmals Bestandteil des Kaders von US-Coach Jürgen Klinsmann und hat die Möglichkeit, bei den beiden Freundschaftsspielen Anfang September die Nationalhymne der USA mitzusingen.

„Es war schon immer ein Traum in der A-Nationalmannschaft zu spielen und dass es jetzt in Erfüllung geht ist Wahnsinn“ so der SVS-Torjäger. Andrew Wooten erzielte an den ersten drei Spieltagen der 2. Bundesliga insgesamt fünf Tore und konnte so nachhaltig auf sich aufmerksam machen. Die Belohnung - in Form der Nominierung - folgte schnell. Die amerikanische Nationalmannschaft ist jedoch kein völlig unbekanntes Pflaster für den Sandhäuser Stürmer: Während der Saison 2011/12 wurde Andrew Wooten bereits zu Lehrgängen der U-23-Nationalmannschaft der USA eingeladen. Zur Nominierung in den A-Kader der USA sagt Andrew Wooten: „Zuerst war ich über die Nominierung sehr überrascht. Ich hätte nie damit gerechnet. Ich freue mich riesig und versuche die Zeit zu genießen“.

Neben Andrew Wooten ist auch Leart Paqarada in den Kader der Nationalmannschaft des Kosovo berufen worden. Der Linksverteidiger des SV Sandhausen trägt bereits zum zweiten Mal das Trikot der A-Nationalmannschaft des Kosovo. Nachdem Paqarada schon Länderspiele für die U16- und U17-Nationalmannschaften des DFB absolvierte. Die kosovarische Fußballauswahl spielt am 02. September 2015 in Pristina gegen Burkina Faso.

SVS-Geschäftsführer Otmar Schork freut sich indessen für den Verein, aber auch für die beiden Spieler des SV Sandhausen: „Es ist eine Bestätigung unserer Arbeit in den vergangenen Jahren, wenn Spieler des SV Sandhausen für ihre Nationalmannschaften nominiert werden.“ Zum möglichen Debüt Andrew Wootens für die USA sagt Otmar Schork: „Natürlich freut es uns alle für ihn. Ein Spiel für die eigene Nationalmannschaft gegen das Fußballland Brasilien ist etwas Besonderes“.