"Bayrisches“ Fanfest beim SVS

Zum Abschluss der Saison 2017/2018 hat der SVS seine Fans zu einem zünftigen Weißwurst- und Weißbierabend eingeladen.

Am frühen Montag ab 17:30 Uhr gab es ein Treffen mit dem gesamten Profikader des SV Sandhausen, zu dem alle Fans in den VIP-Raum des BWT-Stadions am Hardtwald eingeladen waren. Über 250 Gäste fanden sich pünktlich zum Start des Abends ein und konnten sich mit Getränken an der Bar versorgen. Unter den Gästen waren auch die beiden Geschäftsführer Otmar Schork und Dag Heydecker, die Rede und Antwort standen. Eröffnet wurde der Abend durch Jochen Kadel, der auch das Mikrofon zwischendurch für Interviews an Spieler weitergegeben hat. Die ersten Worte gehörten uns Fanbeauftragten.

Wir können uns in erster Linie für einen tolles Jahr bei Verein, Fans und Mannschaft bedanken. Das Vertrauen vom Verein und den Fans, das uns geschenkt wurde, haben wir mit viel Leidenschaft und Arbeiten bis spät in die Abende, aber auch mit Spaß, Freude und Überzeugung versucht, zurückzuzahlen. Ein ganz großer Dank geht auch an die treuen Mitfahrer, die bei fast allen Spielen in der Fremde dabei gewesen sind. Die Hilfe während der gesamten Saison ist ebenfalls nicht selbstverständlich und aller Ehren wert. Ob Feste oder mithilfe bei Veranstaltungen, es gab immer Unterstützung von zahlreich freiwilligen Helfern. Dabei dürfen wir aber auch die Fans in unserem Stadion natürlich nicht vergessen. Ob als aktiver Fan oder nur als Zuschauer: Wir sind stolz auf jeden einzelnen Besucher, der unseren SV unterstützt. Aber auch hier gilt das Gleiche, wie in allen Bereichen. Wir dürfen uns nicht darauf ausruhen, sondern müssen weitermachen.

Somit können wir auch nur an alle appellieren: Wir müssen zusammenhalten und versuchen, noch mehr Menschen für unseren SV zu begeistern. Wo sonst gibt es einen Verein wie uns? Wir stehen für Leidenschaft und Kampf. Ständig sind wir der DAVID im Vergleich mit GOLIATH. Aber wir bestehen diesen Kampf jedes Jahr aufs Neue. Das ist eine tolle Leistung.

Auch wenn wir es als kleiner Verein immer schwer haben, werden wir mittlerweile in der Liga akzeptiert. Wir können und müssen mit breiter Brust in die neue Saison gehen. Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle natürlich an den Verein, der immer wieder versucht, die gesamte Fanszene so gut wie möglich zu unterstützen. Es gibt sehr viele Veränderungen, die der Verein finanziell unterstützt hat, wie die Banner im A4 oder die Gestaltung des Jugendraumes, damit es wieder Anlaufpunkte für unsere junge Szene für Choreographien und Spieleabende gibt. Die Busfahrten darf man an dieser Stelle nicht vergessen, auch hier greift der Verein immer unter die Arme, unterstützt alle Mitglieder und hilft aus, wenn es finanziell einen Engpass gibt.

Im Laufe des Abends haben die Spieler dann noch Autogrammwünsche erfüllt und waren gerne bereit für jeden Fotowunsch, bevor sie dann in den verdienten Sommerurlaub verabschiedet wurden. Nachdem die Mannschaft gegangen war, gab es dann noch einige Tische, die sich über die Saison noch einmal austauschten, bevor dann um kurz vor 21 Uhr die letzte Runde eingeleitet wurde.

Aus unserer Sicht war dieser Abend sehr wichtig und vor allem erfolgreich. Das Abschlussfest hatte einen guten Rahmen mit der Mannschaft und es waren weitaus mehr Fans gekommen, als in den Vorjahren. Das freut uns und stimmt uns positiv auf die Zukunft.

Wir bedanken uns und wünschen eine schöne fußballfreie Zeit.

Auf bald, nur der SVS!

Gamze und Frank