Denis Linsmayer bleibt beim SV Sandhausen

Denis Linsmayer verlängert seinen Vertrag beim SV Sandhausen. Der 26-jährige Mittelfeldspieler und der SVS einigten sich auf eine Verlängerung des Kontrakts um weitere vier Jahre bis 2022.

„Ich freue mich wahnsinnig, dass wir so eine feste Stütze der Mannschaft bei uns behalten können“, zeigt sich Trainer Kenan Kocak sehr zufrieden. „Denis bringt einen strategischen Touch in unser Spiel und er ist mit seiner Entwicklung noch längst nicht am Ende. Sowohl auf, als auch neben dem Platz ist er ein sehr wichtiger Spieler für uns.“

Linsmayer stand in dieser Zweitliga-Saison 30-mal in der Startformation des SVS und erzielte dabei zwei Treffer. Im zentralen Mittelfeld ist er eine feste Größe im Spiel des SV Sandhausen.

„Ich bin überglücklich“, strahlte Denis Linsmayer. „Das Sportliche passt für mich beim SVS. Ich denke wir haben als Mannschaft gemeinsam mit dem Trainer in den beiden letzten Jahren gute Arbeit geleistet und ich hoffe, dass wir diesen Weg weitergehen werden.“ Neben dem sportlichen Aspekt spielte aber auch das private Wohlbefinden eine wichtige Rolle bei der Vertragsverlängerung: „Meine Familie und ich fühlen uns seit Jahren sehr wohl hier, der SV Sandhausen ist für uns zur zweiten Heimat geworden. Das war sicher mit entscheidend, weshalb ich meinen Vertrag langfristig verlängert habe.“

Im Sommer 2013 wechselte der Mittelfeldakteur vom 1.FC Kaiserslautern an den Hardtwald. Damit gehört er zu den dienstältesten Profis bei den Kurpfälzern. In 157 Spielen für die Schwarz-Weißen erzielter acht Treffer, weitere neun Tore bereitete er vor.

Auch Otmar Schork, Geschäftsführer Sport des SV Sandhausen, freut sich über die Vertragsverlängerung: „Wir sind sehr froh darüber, mit unserem Stammspieler und Leistungsträger Denis Linsmayer den Vertrag langfristig verlängert zu haben. In diesem Vierjahresvertrag wird auch die Wertschätzung gegenüber Denis deutlich. Er hat uns in den letzten Jahren sportlich und menschlich mit geprägt und ist ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft und des Vereins.“

Bildunterschrift (v.l.): SVS-Trainer Kenan Kocak, Denis Linsmayer, Otmar Schork (Geschäftsführer Sport), Dirk Pietroschinsky (Berater D. Linsmayer) Denis Linsmayer wird an der morgigen Pressekonferenz (12:30 Uhr) vor dem letzten Saisonspiel bei Arminia Bielefeld teilnehmen.