Die Top-Facts vor dem Spiel SV Sandhausen gegen SSV Jahn Regensburg

Am Samstag empfängt der SVS um 13 Uhr im BWT-Stadion am Hardtwald den SSV Jahn Regensburg. Hier gibt es die Top-Facts zur Partie.

Bilanz ist fast ausgeglichen

Sieben Duelle lieferte sich der SVS bisher mit dem SSV in der 2. Liga. Die Bilanz: zwei Siege für den SVS, zwei Unentschieden, drei Regensburger Erfolge. Erstmals trafen sich beide Teams in Liga zwei in der Saison 2012/13. Das Hinspiel in Sandhausen gewannen die Regensburger mit 2:1, das Rückspiel entschieden dann die Kurpfälzer mit 3:1 für sich. In der Saison 2017/18 ein ähnliches Bild: ein Sieg für den SVS (2:0), einer für den Jahn (2:1). Es folgten zwei Unentschieden in der Spielzeit 2018/19 (zweimal 2:2). In der aktuellen Hinrunde gab es einen 1:0-Erfolg für Jahn Regensburg.

Jubel zum Ende der Saison 2011/12

Zwischen den Spielzeiten 2008/09 und 2011/12 kam es auch zu acht Aufeinandertreffen in der 3. Liga. Hier liegt der SVS im Vorteil (drei Siege, vier Unentschieden, eine Niederlage). Auch in der Saison 2011/12 gewannen die Sandhäuser ihr Heimspiel gegen die Oberpfälzer mit 2:1, die Partie in der Domstadt endete 1:1. Jubeln durften am Saisonende beide Teams: Sowohl der SVS als auch der Jahn stiegen in die 2. Liga auf – die Sandhäuser als Meister, die Regensburger nach einer erfolgreichen Relegation.

Das erste Duell vor 20 Jahren

Das erste Duell der beiden Vereine liegt fast auf den Tag genau 20 Jahre zurück. Am 27. Mai 2000 trafen sich der SVS und der Jahn in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga Süd. Am Hardtwald sah es noch nach einem Triumph für die Kurpfälzer aus, sie gewannen mit 3:2. Das Rückspiel im Juni gewann der SSV Jahn Regensburg nach großem Kampf letztlich jedoch mit 4:2 und stieg auf.

Kevin Behrens will Ausbeute steigern

21 Treffer wurden in den Zweitliga-Duellen zwischen dem SVS und Jahn Regensburg bisher erzielt. Fünf Akteure trafen bisher zweimal – auf Sandhäuser Seite Kevin Behrens und Lucas Höler, für den SSV Sargis Adamyan, Hamadi Al Ghaddioui und Joshua Mees. Die Rekordspieler sind Leart Paqarada (5) auf Seiten des SVS und Sebastian Nachreiner (6) im Dress der Regensburger.

Alte Bekannte

Im Kader des SSV Jahn Regensburg stehen vier frühere Sandhäuser. Tim Knipping war drei Spielzeiten am Hardtwald aktiv, wechselte dann zur aktuellen Runde nach Bayern. Auch Benedikt Gimber, Marc Lais und Julian Derstroff trugen schon das SVS-Trikot. Während Gimber (Saison 2016/17) und Lais (2013/14) ohne Zweitliga-Einsatz für den SVS blieben, stehen bei Derstroff in den Spielzeiten 2016/17 und 2017/18 28 Spiele in der 2. Liga für den SVS zu Buche.