Faktencheck Racing Club de Strasbourg – SV Sandhausen

In der Länderspielpause trifft der SV Sandhausen am Freitag (18:30 Uhr) im Testspiel auf den französischen Erstligisten Racing Club de Strasbourg. Ausgetragen wird die Partie im Stade Saint Etienne in Seltz.

Identische Vorbereitungs-Gegner: In der Vorbereitung trafen sowohl der SV Sandhausen, als auch der Racing Club de Strasbourg auf den FC Luzern und den FC Zürich. Während der SVS beide Teams mit 2:1 bezwingen konnte, trennten sich die Franzosen mit 1:1 vom FCZ und mit 4:4 vom Team aus Luzern.

Vier Punkte aus vier Partien: RC Strasbourg startete mit einer 0:4-Niederlage bei Olympique Lyon in die neue Spielzeit der Ligue 1. Darauf folgte ein 3:0-Heimerfolg gegen den OSC Lille, ein 1:1-Unentschieden in Montpellier und eine 0:2-Niederlage bei EA Guingamp. In der Liga belegen die Elsässer aktuell den 14. Tabellenrang.

Niederlage im Spitzenspiel: Nachdem der SV Sandhausen das Spitzenspiel gegen Fortuna Düsseldorf in letzter Minute mit 1:2 verlor, steht das Team vom Hardtwald derzeit auf dem fünften Tabellenrang der 2. Bundesliga. Aus vier Partien sammelte die Elf von Kenan Kocak sieben Punkte.

Durchmarsch: In den vergangenen beiden Spielzeiten gelang dem Racing Club der Durchmarsch von der dritten in die erste französische Liga. Nach dem Erstligaabstieg 2008 und dem zwischenzeitlichen Abrutschen in die 5. Liga kehrte Straßburg somit in die Ligue 1 zurück.

Stade Saint Etienne: Im etwa 90 Kilometer entfernten Seltz liegt der Austragungsort des Testspiels. Das Stadion ist normalerweise die Heimspielstätte des FC Saint Etienne Seltz und hat eine Kapazität von circa 3.000 Zuschauern.

Paqarada auf Länderspielreise: SVS-Akteur Leart Paqarada ist mit seinem Heimatland Kosovo während des Testspiels auf Länderspielreise. In der Gruppe I trifft das Team von der westlichen Balkanhalbinsel auf Tabellenführer Kroatien und die punktgleichen Finnen.