Faktencheck: SG Dynamo Dresden – SV Sandhausen

Noch wenige Stunden bis zum Anpfiff im Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden. Nachfolgend die wichtigsten Daten und Fakten zu unserem Duell mit Dynamo Dresden.

Dresden und WIR: Von den jüngsten sechs Duellen gegen Dresden verlor der SVS nur eines (zwei Remis, drei Siege). In der Vorsaison gewann der SVS beide Vergleiche mit der SGD ohne Gegentreffer (4:0 A, 1:0 H). Das 0:4 gegen Sandhausen am dritten Spieltag der Vorsaison war Dresdens höchste Heimniederlage in der 2. Liga.

Seit vier Partien sieglos: Dynamo Dresden ist seit vier Partien ohne Sieg (drei Remis, eine Niederlage). Nur Ingolstadt und Bielefeld konnten ebenfalls keines der letzten vier Spiele gewinnen.

Remis: Dreimal hintereinander spielte Dresden zuletzt unentschieden. Erst einmal reihte Dynamo bisher in der 2. Liga vier Remis aneinander: zwischen dem 26. und 29. Spieltag 2013/14.

Jubiläum: 249 Zweitligapartien hat die SG Dynamo Dresden auf dem Buckel (80 Siege, 70 Remis und 99 Niederlagen) und wird gegen Sandhausen das 250. Jubiläum feiern.

Aufsteigende Form: Vier seiner neun Punkte holte Sandhausen in den beiden jüngsten Partien. Drei Spiele in Folge ohne Niederlage gelangen dem SVS in dieser Saison noch nicht.

Treffsicher: Unter dem neuen Trainer Uwe Koschinat hat Sandhausen die Lust am Torschießen für sich entdeckt. Und sieben der zwölf Saisontore gelangen dabei gegen Ingolstadt (4:0) und in Paderborn (3:3). Damit hat keine Zweitligamannschaft an den vergangenen zwei Spieltagen so viele Tore geschossen wie die Sandhäuser.

Konterstärke: Vier der zwölf Saisontore erzielte Sandhausen nach einem Konter. Gemeinsam mit Köln und Heidenheim absoluter Ligatopwert.

(Mögliche) Sperren: SVS-Akteur Denis Linsmayer hat bisher vier gelbe Karten gesammelt. Bei Dynamo Dresden fehlt Ioannis Nikolau, der im vergangenen Spiel bei Union Berlin die gelb-rote Karte sah.

Personal: Beim SVS fehlen Marcel Schuhen (Aufbautraining), Ken Gipson (Aufbautraining), Tim Kister (Mittelfußbruch), Tim Knipping (Reha nach Unterschenkelbruch) und Nejmeddin Daghfous (Reha nach Kreuzbandriss). Dynamo Dresden muss auf Florian Ballas (Reha nach Schulterverletzung), Niklas Kreuzer (Bauchmuskelzerrung) und Jannik Müller (Reha nach Sprunggelenk-OP) verzichten.

Schiedsrichter: Michael Bacher

Assistenten: Lothar Ostheimer, Johannes Huber

Vierter Offizieller: Patrick Hanslbauer