immer mindestens zwei Gegenspieler: Danilo Soares Toedoro (Nr.15, FC Ingolstadt 04) gegen Denis Linsmayer (Nr.6, SV Sandhausen) und Andrew Wooten (Nr.12, SV Sandhausen)FC Ingolstadt 04 - SV Sandhausen, 2. Bundesliga, Fussball, Spieltag 24, 14.02..2015

Faktencheck SV Sandhausen – FC Ingolstadt 04

Zum ersten Heimspiel der Saison 2017/2018 empfängt unsere Mannschaft heute (18:30 Uhr) den Absteiger FC Ingolstadt. Zur Begegnung mit den „Schanzern“ nachfolgend die wichtigsten Daten und Fakten:

Ingolstadt und wir: Der SV Sandhausen und der FC Ingolstadt treffen zum siebten Mal in der 2. Liga aufeinander. Dreimal gewann der SVS, zweimal die Schanzer (ein Remis). In den letzten vier Zweitligaduellen ging jeweils der Gast als Sieger vom Platz. Zuletzt siegte Sandhausen im Februar 2015 mit 3:1 in Ingolstadt.

Déjà-vu: Wie schon in der letzten Zweitligasaison verspielte Sandhausen am 1. Spieltag eine 2:0-Führung. Auch damals kassierten die Kurpfälzer den späten Ausgleichstreffer zum 2:2 in der 89. Minute gegen Fortuna Düsseldorf.

Heimschwäche: Sandhausen gewann 2016/17 nur eines der letzten sieben Zweitliga-Heimspiele (4:0 gegen Absteiger KSC). Daneben gab es in diesem Zeitraum drei Remis und drei Niederlagen. Immerhin: In zuvor fünf Jahren 2. Liga hat der SV Sandhausen noch nie das 1. Heimspiel der Saison verloren. Neben einem 4:3 zum Heim-Auftakt gegen Union Berlin in der Saison 2015/16 gab es aber nur vier Remis – so auch in der Vorsaison beim 2:2 gegen Fortuna Düsseldorf.

Anfällig bei Standards: Sandhausen kassierte das Gegentor zum 2:2 in Kiel durch einen direkt verwandelten Freistoß und nahm damit eine bekannte Schwäche mit in die neue Saison. Schon 2016/17 musste der SVS 21 Gegentore nach Standards hinnehmen – Ligahöchstwert mit Karlsruhe. Warten auf einen Sieg: Der FCI wartet seit dem 9. April (3:2 gegen Darmstadt in der BL) auf einen Pflichtspielsieg. In den darauffolgenden sieben Punktspielen holte Ingolstadt nur vier Zähler (vier Remis, drei Niederlagen).

Harmlose Offensive: Gegen Union gab Ingolstadt nur zwölf Torschüsse ab. Nach dem Gegentor in der 59. Minute brachten die Schanzer sogar keinen einzigen Schuss mehr auf das Tor der Eisernen.

Alte Bekannte: Markus Karl spielte zwischen Januar 2008 und Sommer 2011 für Ingolstadt. 2008 stieg er mit dem FCI in Liga Zwei auf, 2009 wieder ab und 2010 wieder auf. Er bestritt für die Schanzer 98 Pflichtspiele (acht Tore), dann wechselte er zu Union Berlin. Thomas Pledl war zwischen Januar 2016 und Sommer 2017 an Sandhausen verliehen und bestritt für den SVS 44 Zweitliga-Spiele (vier Tore, vier Assists).

Referee: Christoph Günsch (Marburg)

Assistenten: Rafael Foltyn (Wiesbaden), Julius Martenstein (Marburg)

Vierter Offizieller: Marcel Schütz (Worms)