Faktencheck: SV Sandhausen – SpVgg Greuther Fürth

Nachfolgend die wichtigsten Daten und Fakten zum heutigen Jahres-Abschluss gegen die SpVgg Greuther Fürth.

Fürth und WIR: Zu Hause ist der SV Sandhausen in der 2. Liga seit vier Partien gegen Greuther Fürth unbesiegt, die letzten drei Duelle in Sandhausen endeten unentschieden.

Zweikämpfe: Mit dem SV Sandhausen (52.2%) und Greuther Fürth (48.9%, wie Regensburg) treffen das zweikampfstärkste und -schwächste Team der 2. Liga aufeinander.

Offensive: In den acht Spielen unter Uwe Koschinat erzielte der SVS 13 Tore, in den ersten neun Saisonspielen unter Kocak gab es nur fünf Treffer. Dabei konzentriert sich in der Offensive alles auf wenige Spieler. Die letzten neun Tore von Sandhausen verteilen sich auf nur drei Akteure: Schleusener (vier), Wooten (drei) und Förster (zwei).

Defensive: Der SVS lässt ligaweit die wenigsten gegnerischen Torschüsse zu, im Schnitt nur 10.9 pro Partie.

Absturz: Nach dem 10. Spieltag lag Greuther Fürth noch auf Platz zwei (19 Punkte), aus den letzten sieben Partien holten die Franken aber nur vier Zähler und rutschten auf Rang zehn ab. Nur Magdeburg holte aus den letzten sieben Spielen weniger Punkte (zwei).

Schlussphase: Fürth erzielte elf Tore in der Schlussviertelstunde – nur Paderborn (zwölf) gelangen in diesem Abschnitt mehr Treffer.

Treffen mit dem Ex: Markus Karl schnürte seine Schuhe bereits in der Jugend für das Kleeblatt und anschließend auch für die Profis (sechs Zweitligaspiele). Daniel Keita-Ruel spielte in der Saison 2017/18 unter Sandhausens Trainer Uwe Koschinat bei Fortuna Köln in der 3. Liga. In 37 Einsätzen erzielte Keita-Ruel 15 Tore und bereitete fünf weitere vor.

Personal: Tim Kister (Mittelfußbruch), Tim Knipping (Reha nach Unterschenkelbruch), Alexander Rossipal (Außenbandzerrung), Nejmeddin Daghfous (Reha nach Kreuzbandriss) und Stefan Kulovits (muskuläre Probleme in der Kniekehle) werden dem SVS voraussichtlich nicht zur Verfügung stehen. Das Kleeblatt muss auf Elias Abouchabaka (Bänderriss im Sprunggelenk), Yosuke Ideguchi (Reha nach Kreuzbandriss) und Shawn Parker (Innenbandanriss im Knie) verzichten.

(Mögliche) Sperren: Greuther Fürth reist ohne den Innenverteidiger Mario Maloca an, der aufgrund einer Gelbsperre nichtspielberechtigt ist. Beim SVS ist Philipp Förster mit vier Verwarnungen vorbelastet.

Schiedsrichter: Frank Willenborg

Assistenten: Henrik Bramlage, Stefan Zielsdorf

Vierter Offizieller: Nicolas Winter