BOCHUM, GERMANY - JULY 11: Players of Bochum pose for a picture during the team presentation at Vonovia Ruhrstadion on July 11, 2017 in Bochum, Germany. (Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)

Gegnervorschau: VfL Bochum

Viel los im Ruhrpott! Nach der 0:3-Niederlage beim Tabellenzweiten Holstein Kiel beurlaubte der VfL Bochum in der Länderspielpause seinen Trainer Ismail Atalan und suspendierte zudem Kapitän Felix Bastians.

Überraschende Trainer-Entlassung

Bereits knapp drei Wochen vor dem Start in die Saison 2017/18 trennte sich der VfL Bochum völlig überraschend vom damaligen Trainer Gertjan Verbeek. „Die fachlichen Qualitäten von Gertjan sind unbestritten. Dennoch sind wir nach intensiven Gesprächen zum Entschluss gekommen, dass wir fortan mit einem anderen Trainer versuchen werden, unsere Ziele zu erreichen“, begründete VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter damals seine Entscheidung. Mit Ismail Atalan verpflichtete der VfL nur kurze Zeit später einen Übungsleiter, der mit den Sportfreunden Lotte in der vergangenen Spielzeit im DFB-Pokal für Aufsehen sorgte. „Die Art, wie er mit Lotte gespielt hat, spricht für ihn“, sagte Hochstätter bei der Vorstellung des 37-Jährigen Atalan.

„Unser Anspruch muss es sein, aufzusteigen“

Nach neun Spieltagen steht der VfL Bochum mit zehn Punkten auf Tabellenrang 13. Von Platz drei, den der SV Sandhausen aktuell innehat, ist der VfL derzeit sieben Zähler entfernt. Auch nach dem dritten Spieltag, als der VfL lediglich einen Punkt auf dem Konto hatte, glaubte VfL-Sportvorstand nach wie vor fest an den Aufstieg. In den darauffolgenden Partien gewann der VfL seine Duelle gegen den SV Darmstadt 98, Dynamo Dresden und den FC Ingolstadt. Gegen Holstein Kiel, den 1.FC Nürnberg und Heidenheim hagelte es dagegen Niederlagen.

Zweiter Trainerwechsel

In der Länderspielpause zog Hochstätter dann die Konsequenzen aus dem missglückten Saisonstart und beurlaubte, zum zweiten Mal in dieser Saison, den aktuellen Chef-Trainer. Atalan, der nach nur 91 Tagen seinen Platz wieder räumen musste, wurde nicht mehr zugetraut, die sportlichen Ziele zu erreichen. „Ich habe mich in der Einschätzung des Trainers getäuscht. Das ist mein Fehler und dazu stehe ich“, so Hochstätter. Zudem suspendierte der VfL für zwei Wochen den Mannschaftskapitän Felix Bastians. Er habe sich vor dem Trainerteam und der Mannschaft „in einer nicht hinnehmbaren Art und Weise beleidigend geäußert.“ Bis ein neuer Trainer auf der Bank gefunden ist, übernehmen U19-Trainer Jens Rasiejewski sowie dessen Co-Trainer Heiko Butscher das Training in dieser Woche und betreuen die Mannschaft auch im bevorstehenden Heimspiel gegen den SVS. Für die Nachfolge von Atalan werden Kandidaten wie Markus Kauczinski (47), der seit seinem Engagement beim FC Ingolstadt auf dem Markt ist, oder Jos Luhukay (54), der bisher beim VfB Stuttgart, zuvor bei Hertha BSC Berlin, Augsburg, Mönchengladbach unter Vertrag stand, gehandelt.

Revanche nehmen!

Der SV Sandhausen konnte in den bisherigen zehn Begegnungen mit dem VfL Bochum zwei Siege erkämpfen. Die restlichen Aufeinandertreffen endeten fünfmal mit einem Remis, dreimal verließ der VfL als Sieger den Platz. Zuletzt trennte man sich im April diesen Jahres mit einem torlosen Unentschieden. Das letzte Erfolgserlebnis gegen die Bochumer liegt schon eine Weile zurück: Am 21.03.2014 gewannen die Kurpfälzer mit 1:0 im Vonovia Ruhrstadion durch den Treffer von Manuel Stiefler.

Zudem hat der SVS noch eine Rechnung aus der Vorsaison zu begleichen, als man am 9. Spieltag eine 2:0-Führung noch aus der Hand gab. Das soll am Samstag nicht passieren!

Also: „Auf geht’s SV, kämpfen und siegen!“