Gipson fällt aus

SVS-Rechtsverteidiger Ken Gipson erleidet Wadenbeinbruch.

Der 21-Jährige zog sich die Verletzung am linken Wadenbein vergangene Woche während eines Zweikampfes im Training zu. Derzeit ist mit einer langfristigen Verletzungspause zu rechnen. Noch in dieser Woche wird Gipson im Uniklinikum Heidelberg operiert.

Der 1,78 Meter große Abwehrspieler wechselte zur aktuellen Saison von RB Leipzig II an den Hardtwald und bestritt bislang drei Zweitliga-Spiele für den SVS. Bei den letzten beiden Heimsiegen gegen den DSC Arminia Bielefeld und Holstein Kiel stand der gebürtige Ludwigsburger in der Anfangself.