Kein Platz für Rassismus: In Gedenken an alle Opfer von Hanau

Sportlich lief die Partie aus Sicht des SVS gegen den Karlsruher SC nicht wie gewünscht. Ein starkes Zeichen setzten beide Teams unterdessen bereits vor Anpfiff der Begegnung, die 0:2 endete.

Beide Mannschaften und die 8469 Zuschauer im BWT-Stadion am Hardtwald gedachten der Opfer der Verbrechen in der Nacht zum Donnerstag, den 20.02., in der hessischen Stadt Hanau.

Bei einer Schweigeminute hielten die Spieler auf dem Platz, die Verantwortlichen auf der Trainerbank und die Fans inne. In sämtlichen Stadien in der 1. und 2. Bundesliga, in denen am Wochenende gespielt wurde, machten die Beteiligten darauf aufmerksam, dass sich der Fußball eindeutig positioniert.

Im Fanblock auf der Volksbank Fan-Tribüne entrollten die Anhänger des SVS während der Gedenkminute zwei Banner. Darauf zu lesen waren die entscheidenden Botschaften:

Kein Platz für Rassismus. In Gedenken an alle Opfer.