Kister bleibt am Hardtwald

Defensivspieler Tim Kister hat seinen Vertrag beim SV Sandhausen um zwei Jahre verlängert.

Der SV Sandhausen hat einen weiteren Stammspieler für die nächsten Jahre an sich binden können. Tim Kister hat seinen auslaufenden Vertrag bis 2019 verlängert, mit der Option für ein weiteres Jahr. Nach Stefan Kulovits, Denis Linsmayer, Korbinian Vollmann, Leart Paqarada und Andrew Wooten ist es dem SVS damit gelungen einen weiteren Leistungsträger am Hardtwald zu halten.

Bereits 2013 wechselte Kister vom VfR Aalen in die Kurpfalz. Kein aktueller Lizenzspieler ist länger beim SVS als der 1,93m große Abwehrhüne. Nicht zuletzt deshalb zeigte sich Geschäftsführer Otmar Schork mehr als zufrieden: „Tim ist ein langjähriger Stammspieler und Leistungsträger in unseren Reihen. Mit seiner Erfahrung und seiner physischen Stärke ist er wichtig für unser Spiel. Wir sind froh ihn für zwei weitere Jahre an uns binden zu können.“

In der abgelaufenen Saison kam der kopfballstarke Innenverteidiger 25-mal zum Einsatz, gegen Dynamo Dresden am 8. Spieltag erzielte er beim 2:0-Erfolg sein 2. Tor für den SVS. Insgesamt lief er in den letzten vier Spielzeiten 90-mal für den SVS in der 2. Liga auf.