PUMA und der SV Sandhausen verlängern ihre Partnerschaft

Der SV Sandhausen verlängert den Vertrag mit seinem Ausrüster PUMA vorzeitig um vier Jahre.

Im Rahmen des Bundesliga-Spitzenspiels zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München haben der SV Sandhausen und sein Ausrüster PUMA ihre Partnerschaft vorzeitig um vier weitere Jahre verlängert.

Bereits seit über 20 Jahren halten sich der Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach und der Zweitligist aus der Kurpfalz die Treue. „Mit PUMA haben wir einen sehr verlässlichen und langjährigen Partner an unser Seite, zu dem wir über die Jahre ein freundschaftliches Verhältnis entwickelt haben. Die vorzeitige Vertragsverlängerung ist Ausdruck einer vertrauensvollen Zusammenarbeit“, zeigt sich SVS-Präsident Jürgen Machmeier sehr erfreut und stolz über die Verlängerung.

Matthias Bäumer, General Manager von PUMA-Dach, freut sich über die Kontinuität der Partnerschaft und bedankt sich für das Vertrauen des SV Sandhausen in die Marke Puma. Im heutigen schnelllebigen Geschäftsleben ist das längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Der neue Vertrag gilt bis zum Ende der Saison 2021/22 und ist bewusst langfristig angelegt. Die vorzeitige Verlängerung beinhaltet verbesserte Konditionen für den SVS und umfasst weiterhin neben dem Lizenzspielerbereich auch die U23, das Nachwuchsleistungszentrum, die Fußballschule und die Fußballcamps.

„Für mich ist die Vertragsverlängerung eine Herzensangelegenheit“, sagt Wolfgang Hambrecht, Gründer von Sport Hambrecht in Sandhausen, der Schnittstelle zwischen dem Sportartikelhersteller und dem Verein. Hambrecht rief seinerzeit die Kooperation mit ins Leben. „Die kontinuierliche Entwicklung beider Partner ging in den letzten Jahren Hand in Hand, insofern ist die Vertragsverlängerung ein logischer Schritt“, ergänzt Timo Rausch, Geschäftsführer bei Sport Hambrecht. „Wir freuen uns besonders die freundschaftliche Zusammenarbeit mit Puma und dem SVS weiter unterstützen zu können, da der Teamsport bei uns schon immer einen besonderen Stellenwert hat.“

Erste Gratulanten des neuen Vertrags waren die BVB-Profis Marco Reus und Lukasz Piszczek, die zu einem Besuch in der PUMA-Loge vorbeischauten. Schon bald könnten sie auch wieder in Sandhausen zu Gast sein, da der neue Vertrag auch Freundschaftsspiele mit renommierten, von PUMA ausgerüsteten Mannschaften beinhaltet.