Punktabzug für den SVS

Wegen Verstößen gegen Vorschriften der Lizenzierungsordnung mit Blick auf Form und Inhalt relevanter Unterlagen werden dem SV Sandhausen mit sofortiger Wirkung drei Gewinnpunkte in der laufenden Zweitliga-Saison abgezogen.

Darüber hinaus muss der Club in der Saison 2015/16 im Falle einer weiteren Zweitliga-Zugehörigkeit mit drei Minuspunkten an den Start gehen. Der SV Sandhausen hat einen entsprechenden Beschluss der DFL Deutsche Fußball Liga akzeptiert und wird auf einen Einspruch verzichten.

Jürgen Machmeier, Präsident des Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen, und Christoph Schickhardt, Rechtsbeistand des SV Sandhausen, werden in einer Pressekonferenz am morgigen Mittwoch, 13. Mai, 13 Uhr, Stellung zum Punktabzug nehmen.