"St. Pauli hat heute absolut verdient gegen uns gewonnen"

Stimmen zum Spiel FC St. Pauli – SV Sandhausen.

Mikayil Kabaca: "Wir haben heute schlecht ins Spiel gefunden und sind früh in Rückstand geraten. Grade bei dem schnell ausgeführten Freistoß zum 0:1 haben wir zu spät reagiert und sind nicht rechtzeitig hinten rausgerückt. Wir waren einfach nicht zwingend genug, um heute hier etwas mitzunehmen. Am Ende sind wir mit dem 0:2 noch gut bedient, da hat unser Torwart Martin Fraisl gleich mehrmals sehr gut gerettet. Jetzt geht es weiter mit dem Heimspiel gegen Aue, aber da muss die Mannschaft eine andere Körpersprache an den Tag legen."

Uwe Koschinat: "St. Pauli hat heute absolut verdient gegen uns gewonnen. Es ist ein schlechtes Zeichen, wenn man nach dem Spiel sagen muss, dass uns der Gegner in vielen Belangen überlegen war und uns über weite Strecken den Schneid abgekauft hat. Es ist kein gutes Zeichen für uns, dass wir in vielen Zweikämpfen unterlegen waren. Darüber hinaus hatten wir Probleme mit der hohen Spielgeschwindigkeit von St. Pauli und es fiel uns sehr schwer uns in der vordersten Linie durchzusetzen. Ziel in der kommenden Woche muss es sein wieder besser dagegen zu halten, denn der Weg von oben nach unten in der 2. Liga ist ein sehr kurzer und auf dem befinden wir uns grade."

Dennis Diekmeier: "Schade, dass wir es hier nicht geschafft haben mehr zu investieren und damit die Chance verpasst haben weiter in den oberen Tabellenregionen zu bleiben. Jetzt gilt es uns ab morgen voll auf Aue zu fokussieren und dieses Spiel am Samstag für uns zu entscheiden!"

Gerrit Nauber: "Die erste Halbzeit war zu schleppend von uns, wir sind zu spät in die Zweikämpfe gekommen und so ist auch das 0:1 gefallen, als Becker aus der zweiten Reihe völlig unbedrängt schießen kann. Und auch beim zweiten Tor sind wir zu spät. Für die zweite Hälfte hatten wir uns nochmal viel vorgenommen, konnten dies aber nicht umsetzen. Insgesamt hat Pauli heute verdient gewonnen."