Wir! Rocken die Rückrunde. - Auf nach Duisburg!

„Diese Fan-Fahrt nach Ingolstadt war Ausdruck des neuen Wir-Gefühls am Hardtwald. Es macht sehr viel Spaß dieses positive Miteinander und diesen Teamgeist, auch im Mannschaftsumfeld, zu erleben. Ein riesen Dankeschön an alle die dabei waren!“ SVS-Geschäftsführer Volker Piegsa ist nachhaltig beeindruckt vom Auswärtssieg in Ingolstadt. „Die emotionale Achterbahnfahrt während des Spiels war ein wahnsinniges Erlebnis, grade weil Freud und Leid so nah beieinander lagen. Bei aller Freude über die drei Punkte denken wir auch an Fabian Schleusener und wünschen ihm eine schnelle Genesung.“

Mit sechs Fanbussen waren die Fans des SV Sandhausen nach Ingolstadt angereist. Mannschaft und Verein hatten die Busfahrt und die Tickets spendiert. Ob vor, während oder nach dem Spiel, einen solchen SV-Fanblock in einem Auswärtsspiel hat es selten gegeben! Mit großem Beifall begrüßten die rund 450 Anhänger die Spieler zum Aufwärmen. Ein Moment, der ein gutes Gefühl gab „Ich komme raus zum Warmmachen und es war direkt Stimmung da, sensationell, das war richtig, richtig geil“, beschreibt Keeper Marcel Schuhen die Situation vor dem Anpfiff.

Aber auch während der Partie, selbst nach dem Rückstand, riss die Unterstützung nie ab. Der Jubel von Kevin Behrens direkt vor dem Fanblock tat da sein Übriges. „Super Flankenlauf von Dennis, keiner kann ihn aufhalten. Dann flankt er das Ding in den Raum und ich steh da und mach ihn rein. Und dann kann ich direkt zu den Fans laufen, mich freuen und in so einem Spiel ist die Freude nochmal ein bisschen größer. Da kam mein Baby-Jubel richtig gut!“

Doch der absolute Höhepunkt sollte noch folgen. In der Nachspielzeit gelang Andrew Wooten nach Traumpass von Philipp Förster mit einem Heber der 2:1-Siegtreffer. „Ich hab schon vor dem Spiel gesagt, alle sind wichtig, alle werden gebraucht. Die Fans haben uns in der 90. Minute nochmal angepeitscht und wir konnten etwas zurückgeben, super!“

Und auch wenn der Sieg in Ingolstadt ein Befreiungsschlag in mehrerer Hinsicht war, alle am Hardtwald wahren die Realität. „Noch haben wir nichts erreicht. Diese Momentaufnahme tut gut, aber wir müssen jetzt konzentriert weiterarbeiten. Auch deshalb haben wir uns entschieden, diese Aktion auch für das nächste Auswärtsspiel am Ostersamstag, den 20. April in Duisburg zu starten. Nur alle gemeinsam rocken wir die Rückrunde“, appelliert Volker Piegsa.

Die Anmeldung für unser gemeinsames Auswärtsspiel, für die Busfahrt in Kombination mit den Eintrittskarten (kostenfrei), erfolgt über den SVS-Fanshop in der Jahnstraße. Geöffnet Montag bis Mittwoch von 10 Uhr bis 18 Uhr, Donnerstag und Freitag von 10 Uhr bis 17 Uhr und an den Heimspieltagen.
Anmeldeschluss ist Dienstag, der 16.04. um 18:00 Uhr!