18.10.2014 13:00 Uhr

Bittere Niederlage in Berlin

Berlin (JK). Der SV Sandhausen kann bei Union Berlin einfach nicht gewinnen, mit 3:1 (0:1) verliert Sandhausen beim Tabellenletzten. Trainer Alois Schwartz hatte vor der Partie mehr Mut von seiner Mannschaft gefordert, dies setzte sie zu Beginn auch um. Sandhausen machte viel Druck, nach 20 Minuten stand es nach Ecken 3:0 für den SVS. In der 24. Minute Foulspiel auf der rechten Seite, Paqarada, der für Achenbach von Beginn an spielte und auch die Standards ausführte, bringt das Leder scharf getreten in den Strafraum und da steht Olajengbesi an der Fünfmetergrenze goldrichtig und köpft zur Führung für den SVS ein. Die Gastgeber weiterhin sehr verunsichert und ohne große Chancen im ersten Durchgang, nennenswert eine Szene in der Nachspielzeit, der Ball kommt in den SVS-Strafraum und ein Berliner Spieler köpft das Leder ins Netz von Marco Knaller, doch Schiedsrichter Schriever pfeift die Partie ab, der Grund dafür bleibt sein Geheimnis. Glück für den SVS, das wäre der Ausgleich für die Unioner gewesen. Die Berliner kommen deutlich besser in den zweiten Spielabschnitt, in der 52. Minute ein schneller Angriff über die rechte Seite, Flanke auf Polter und es steht 1:1. Das Team von Norbert Düwel setzt nach, nach einem Freistoß in der 59. Minute köpft Brandy den Ball auf Marco Knaller, der bekommt das Leder aber nicht unter Kontrolle und so steht es 2:1 für die Hausherren. In der 79. Minute hatte Polter das 3:1 schon auf dem Fuß, er traf jedoch aus 10 Meter das leere Tor nicht, nur eine Minute machte er es aber besser, direkt beim nächsten Angriff macht Polter das 3:1 für die Eisernen, was zugleich der Endstand war. Sandhausen verliert ein Spiel mit 2 vollkommen unterschiedlichen Spielhälften, im ersten Durchgang Sandhausen spielbestimmend mit der verdienten Führung, nach dem Wechsel die Hausherren spielbestimmend und so geht die Niederlage für den SVS, auch in dieser Höhe, in Ordnung.

1. FC Union Berlin - SV Sandhausen (3:1)

1. FC Union Berlin SV Sandhausen
Die Aufstellungen am 18.10.2014 13:00 Uhr
Amsif - Trimmel - Schönheim - Puncec - Thiel (84. Dausch) - Parensen - Köhler - Quiring - Kreilach (46. Zejnullahu) - Brandy (76. Kobylanski) - Polter Knaller - Linsmayer - Hübner - Kuhn (64. Achenbach) - Kübler - Olajengbesi - Paqarada - Kulovits (71. Bouhaddouz) - Stiefler - Wooten - Gartler
Auf der Auswechselbank
Haas, Leistner, Kopplin, Dausch, Zejnullahu, Skrzybski, Kobylanski Hiegl, Schulz, Pfertzel, Achenbach, Kister, Müller, Bouhaddouz
Die Trainer
Norbert Düwel Alois Schwartz
So fielen die Tore
52. Sebastian Polter 1:1
59. Sören Brandy 2:1
80. Sebastian Polter 3:1
24. Seyi Olajengbesi 0:1
Schiedsrichter
Thorsten Schriever (Dorum)
Zuschauer
17106