21.12.2014 13:30 Uhr

SVS unterliegt auf dem Betzenberg mit 0:1

Kaiserslautern (mab). Der SV Sandhausen hat in der letzten Begegnung des Jahres ein 0:1 (0:0) bei Zweitliga-Konkurrent 1. FC Kaiserslautern hinnehmen müssen. „Wir wussten, dass der FCK sehr dominant auftritt. Wir hatten einige Ausfälle und haben etwas probiert. Wir haben Dreierkette gespielt. Das hat auch ganz gut geklappt. Aber die Entlastung nach vorne hat uns gefehlt", sagte SVS-Trainer Alois Schwartz, der fünfeinhalb Jahre auf dem Betzenberg gearbeitet hat.

An alter Wirkungsstätte musste der 47-jährige SVS-Coach insgesamt neun Spieler ersetzen. Dennoch besaß Kevin Kratz, der erstmals von Beginn an spielte und die rechte Seite der Sandhäuser übernahm, die erste gefährliche Situation der Partie, als er von Moritz Kuhn angespielt im 16-Meterraum des FCK auftauchte (4.). Für die Hausherren drang Amin Younes in den SVS-Strafraum ein, wo er von Seyi Olajengbesi regelwidrig gestoppt wurde. Karim Matmour trat zum Elfmeter an und SVS-Schlussmann Manuel Riemann präsentierte sich einmal mehr als „Elfer-Killer" (16.). Bis zur Pause wirkte sich das Übergewicht des FCK in Chancen zweimal durch Kerem Demirbay (32. und 39.) sowie Younes (42.) aus.

Im zweiten Durchgang blockte Tim Kister Philipp Hofmann aus Gäste-Sicht gerade noch rechtzeitig (56.). Hernach setzte Lukas Kübler einen Kopfball nach einem Eckstoß zu hoch an (59.). Die Gastgeber auf dem Betzenberg gingen schließlich durch Hofmann, der eine Matmour-Eingabe verwertete, mit 1:0 (73.) in Führung. Es sollte das Tor des Tages in Lautern sein. Auch weil Markus Karl nur beinahe den zweiten Treffer für den FCK erzielt hätte (75.). In der Schlussphase brachte Schwartz mit Nicky Adler und Ranisav Jovanovic zwei Stürmer. Der SVS warf alles nach vorne, ohne jedoch zu einer zwingenden Gelegenheit zu kommen.

1. FC Kaiserslautern - SV Sandhausen (1:0)

1. FC Kaiserslautern SV Sandhausen
Die Aufstellungen am 21.12.2014 13:30 Uhr
Sippel - Schulze - Löwe - Heintz - Orban - Karl - Younes (70. Jacob) - Stöger (69. Zimmer) - Matmour (82. Fomitschow) - Demirbay - Hofmann Riemann - Linsmayer - Kübler - Olajengbesi - Kuhn - Kister - Schulz (46. Tüting) - Paqarada - Kratz (81. Jovanovic) - Kulovits (81. Adler) - Bouhaddouz
Auf der Auswechselbank
Müller, Zimmer, Fomitschow, Heubach, Osei Kwadwo, Jacob, Mugosa Knaller, Bieler, Knoll, Tüting, Adler, Jovanovic
Die Trainer
Kosta Runjaic Alois Schwartz
So fielen die Tore
73. Philipp Hofmann 1:0 -
Schiedsrichter
Dr. Martin Thomsen (Kleve)
Zuschauer
27818