15.09.2018 13:00 Uhr

Der SV Sandhausen trennt sich vom SV Darmstadt 98 mit einem 1:1-Unentschieden. Nach der Führung von Philipp Klingmann gleichen die Lilien in der 90. Minute per Freistoß aus.

Guédé in der Startelf 

Im Vergleich zum 0:0-Unentschieden gegen den 1. FC Union Berlin ändert SVS-Trainer Kenan Kocak seine Mannschaft nur auf einer Position. Für Fabian Schleusener, der zunächst auf der Bank Platz nimmt, stürmt Karim Guédé nach überstandener Verletzung von Beginn an im schwarz-weißen Trikot. Für den verletzten Marcel Schuhen rückt zudem Rick Wulle als Ersatztorhüter in den Kader. 

Intensiver Beginn 

Die Partie im Merck-Stadion am Böllenfalltor beginnt nach zehnminütiger Abtastphase rasant. Die erste Chance hat der SVS durch Philipp Förster, der nach einem Konter über die rechte Seite zum Abschluss kommt, jedoch durch ein Darmstädter Abwehrbein geblockt wird. Nach der anschließenden Ecke steigt Innenverteidiger Markus Karl am höchsten, köpft den Ball aber übers Tor. Nur vier Minuten später hat dann Guédé seine erste Offensivaktion, sein Flachschuss landet aber in den Armen von Daniel Heuer Fernandes. In dieser Phase hat der SVS das Spiel unter Kontrolle, steht defensiv kompakt und lässt den Gegner dadurch nicht zur Entfaltung kommen. 

Darmstädter Torchancen, Linsmayer wird verwarnt 

Erst nach einer guten halben Stunde gelingt es dem SV Darmstadt offensive Akzente zu setzen. Zunächst kommt Immanuel Höhn nach einem Freistoß aus dem Halbfeld am langen Pfosten an den Ball, setzt diesen aber über die Latte. Ebenso wie Marcel Heller, der kurze Zeit später nach einem schnellen Antritt seine Schusschance vergibt. Vor dem Seitenwechsel sieht dann Kapitän Denis Linsmayer nach einem taktischen Foul im Mittelfeld die erste gelbe Karte der Partie. Die letzte Gelegenheit der ersten Halbzeit gehört dann wieder dem SVS. Maximilian Jansen wird nach Zuspiel von Leart Paqarada jedoch im letzten Moment von Höhn geblockt. 

Blitzstart in Durchgang zwei 

Der zweite Spielabschnitt beginnt für den SVS direkt mit der Führung nach einer Co-Produktion der beiden Außenverteidiger. Paqarada flankt im zweiten Versuch auf den langen Pfosten wo Philipp Klingmann unbedrängt gegen die Laufrichtung des Torhüters einköpfen kann. Das 1:0 ist bereits das zweite Saisontor des Abwehrspielers. In der 54. Spielminute wechselt Kocak dann zum ersten Mal aus: Für Guédé, der viel gearbeitet hat, kommt Rúrik Gíslason ins Spiel. Mit dem weiteren Verlauf wird die Partie immer zerfahrener. Viele kleine Fouls und Fehlpässe auf beiden Seiten prägen das Geschehen. 

Kempe gleicht in letzter Minute aus 

Die beste Chance auf den Ausgleich hat der Gastgeber in der 65. Spielminute, als Tobias Kempe mit einem strammen Schuss nur die Latte trifft und mit seinem Nachschuss an Niklas Lomb scheitert. Danach hat der SVS zwei Gelegenheiten um das 2:0 zu erzielen: Erst scheitert Jansen nach einem Konter über Kevin Behrens vom Elfmeterpunkt am stark reagierenden Heuer Fernandes (74‘), danach pariert der Keeper auch den Schuss von Förster. Frischen Wind bringen auch Florian Hansch und Fabian Schleusener ins Spiel, die für Klingmann und Linsmayer eingewechselt werden. In der 90. Minute bekommt der SV Darmstadt nochmals einen zweifelhaften Freistoß an der Strafraumkante zugesprochen. Mittelfeldspieler Kempe verwandelt diesen mit einem Schuss über die Mauer zum späten Ausgleich. Somit trennen sich am Ende der SV Darmstadt und der SV Sandhausen mit einem 1:1-Unentschieden. 

Am kommenden Freitag trifft der SVS im Heimspiel auf den Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln. 

SV Darmstadt 98: Heuer Fernandes – Höhn (77‘ Boyd), Franke, Sulu (C), Holland - Medojevic, Kempe - Heller, Mehlem (59‘ Wurtz), Jones (63‘ Sirigu) - Dursun 

SV Sandhausen: Lomb – Kister, Karl, Verlaat – Klingmann (66‘ Schleusener), Jansen, Linsmayer (C, 80‘ Hansch), Paqarada – Förster, Behrens, Guédé (54‘ Gíslason) 

Tore: 0:1 Klingmann (46‘), 1:1 Kempe (90‘) 

Zuschauer: 15.103 

Schiedsrichter: Johann Pfeifer

Die Stimmen zum Spiel SV Darmstadt 98 – SV Sandhausen.

Jürgen Machmeier: „Wir müssen das Spiel, mit den Chancen die wir hatten, früher entscheiden und das 2:0 erzielen. Das vermeintliche Foul vor dem Freistoß in der 90. Minute ist für mich durchaus fragwürdig.“ 

Otmar Schork: „Insgesamt war ich heute mit der Leistung der Mannschaft absolut zufrieden. Uns ist es gelungen, den Gegner weitestgehend von unserem Tor fernzuhalten und hatten in der zweiten Halbzeit mehrfach die Chance den zweiten Treffer zu erzielen.“ 

Kenan Kocak: „Wir haben gewusst, dass heute alles passen muss, wenn wir hier eine Chance haben wollen. Ich denke, meine Mannschaft hat heute über 90 Minuten ein tolles Spiel gezeigt. In der ersten halben Stunde haben wir das Spiel kontrolliert und den Gegner gut zugestellt. Nach dem Ausgleich in der letzten Minute sind wir jetzt natürlich enttäuscht, aber auf der gezeigten Leistung können wir aufbauen.“ 

Philipp Klingmann: „Natürlich freue ich mich über meinen zweiten Saisontreffer, dennoch hätte ich heute lieber die drei Punkte mitgenommen. Wir haben heute ein super Spiel in Darmstadt abgeliefert. Es ist sehr bitter, dass der Freistoß dann in letzter Minute ins Tor segelt.“ 

Niklas Lomb: „Es gelingt uns derzeit einfach nicht uns für die abgelieferten Spiele zu belohnen, da wir es speziell heute verpasst haben das zweite Tor nachzulegen. Beim Ausgleichstor konnte ich eigentlich nichtmehr reagieren, da der Freistoß sehr nahe vor dem Tor war und ich deshalb wenig gesehen habe. Als der Ball über die Mauer flog war es schon zu spät.“

SV Darmstadt 98 - SV Sandhausen (1:1)

SV Darmstadt 98 SV Sandhausen
Die Aufstellungen am 15.09.2018 13:00 Uhr
Heuer Fernandes - Höhn (77. Boyd) - Franke - Sulu - Holland - Medojevic - Kempe - Heller - Mehlem (59. Wurtz) - Jones (63. Sirigu) - Dursun Lomb - Kister - Karl - Verlaat - Klingmann (67. Schleusener) - Linsmayer (80. Hansch) - Jansen - Paqarada - Förster - Behrens - Guédé (54. Gislason)
Auf der Auswechselbank
Stritzel, Rieder, Kamavuaka, Sirigu, Stark, Boyd, Wurtz Wulle, Rossipal, Zhirov, Taffertshofer, Gislason, Hansch, Schleusener
Die Trainer
Dirk Schuster Kenan Kocak
So fielen die Tore
90. Tobias Kempe 1:1 47. Philipp Klingmann 0:1
Schiedsrichter
unbekannt
Zuschauer
15103