U13 im Trainingslager in Neckarelz

Im Rahmen des Trainingslagers von Freitag (30.08) bis Sonntag (01.09) absolvierte unsere U13 unter anderem vier Trainingseinheiten und führte eine Videoanalyse durch.

Tag 1 – Ankunft, Training, Mannschaftsabend

Nach der Ankunft in der idyllisch gelegenen Jugendherberge stand das erste Training auf dem Programm, wobei eine Einheit auf dem Rasenplatz in Diedesheim absolviert wurde.

Die Zeit nach dem Abendessen stand dann im Zeichen der Mannschaft. Bei einem gemeinsamen Mannschaftsabend schaute sich die Mannschaft mit dem Trainerteam das Spiel der Profis im TV an. Hier war die Freude groß, als der SVS den SV Darmstadt 98 mit 1-0 besiegen konnte. Im Anschluss wurden in einer Mannschaftssitzung die Weichen für die nächsten Wochen gestellt, was den ersten Abend abrundete.

Tag 2 –Training (2x) und Videoanalyse

Nach dem Frühstück wurden in der ersten Trainingseinheit des Tages – wiederum in Diedesheim - weitere Inhalte erarbeitet. Aufgrund der hohen Temperaturen stand im Anschluss ein Regenerationsprogramm auf dem Plan, worüber die Freude groß war: Mannschaft und Trainerteam kühlten sich in der unmittelbar an der Jugendherberge gelegenen Enz ab, im Anschluss wurde zu Mittag gegessen.

Nach etwas Freizeit und spannenden Tischtennisduellen stand in Diedesheim die zweite Einheit des Tages auf dem Programm. Trotz der großen Hitze zeigten die Jungs hier großes Engagement und gingen bis zum Schluss an ihre Leistungsgrenze. So ging es zum verdienten Abendessen, danach wurde eine Sitzung abgehalten, bei der eine Videoanalyse durchgeführt wurde.

Tag 3 – Training und Abreise

Der letzte Tag bedeutete zugleich die letzte Trainingseinheit, die dieses Mal in Obrigheim abgehalten wurde. Hier wurde nochmal hart und intensiv gearbeitet. Als dann auch diese Einheit beendet war und die Jungs über das Ende des Trainingslagers wenig erfreut waren, war klar: die Mannschaft hat großen Hunger, intensiv an sich zu arbeiten.

 

„Mannschaft ist weiter zusammengewachsen“

Cheftrainer Emre Büyükakpinar ist mit dem Verlauf des Trainingslagers zufrieden und zog folgendes Fazit: „trotz extrem sommerlichen Temperaturen haben die Jungs eine große Leistungsbereitschaft an den Tag gelegt. Mit dieser positiven Grundeinstellung konnten wir für uns wichtige Abläufe erarbeiten. Durch die gemeinsame Zeit – auch neben dem Platz – ist die Mannschaft weiter zusammengewachsen. Wir freuen uns jetzt auf das Pokalspiel am Samstag und wollen weiter hart arbeiten.“

Am Samstag, den 07.09, trifft unsere U13 im Kreispokal auf die U15 der JSG St. Leon-Rot. Anpfiff gegen den Landesligisten ist um 15:45 Uhr auf dem Kunstrasenplatz hinter dem BWT-Stadion in Sandhausen.