U16 ist badischer Futsalmeister bei den B-Junioren

Durch den Gewinn der Kreismeisterschaft am 02.02., konnte man sich als Vertreter des Fußballkreises Heidelberg für die badische B-Junioren Futalmeisterschaft qualifizieren. Die Hypothek war auch hier wieder hoch, denn die 04er gingen abermals mit dem Titel "deutscher Futsalmeister", den die letztjährige U17 unter Trainer Bernd Bechtel sensationell erringen konnte, an den Start.

Mit dabei waren erfreulicherweise auch Eugen Wickenhäuser und Peter Lüll vom Fußballkreis HD, um der Mannschaft von André Philipp und Ismail Köken vor Ort die Daumen zu drücken. Im Anschluss an die Begrüßung durch Verbandsjugendleiter Rouven Ettner in der schönen Albgauhalle in Ettlingen, startete die U16 in die Gruppenphase.

Nach Siegen gegen die JSG Schlierstadt (2:0), den VfB Eppingen (6:0) und die SpVgg Neckarelz (1:0) sowie einem Unentschieden gegen den Karlsruher SV (0:0), konnte man sich ungeschlagen als Gruppenerster für das Halbfinale qualifizieren. Hier wartete anschließend die JSG Nassig/Wildbach, die als Gruppenzweiter das Halbfinalticket buchte. Gegen einen defensiv ausgerichteten Gegner wurde durch die nötige Geduld und Überzeugung ein 3:0 Sieg erzielt. 

Im zweiten Halbfinale setzte sich der SC Pfingstberg-Hochstätt etwas überraschend gegen die B-Junioren der SpVgg Neckarelz durch. Auch hier erwartete die U16 um die Kapitäne Vincent Beck und Jens Gölder eine defensivstarke und auf das Umschaltspiel fokussierte Mannschaft. Die Truppe zeigte wiederholt ihre fußballerischen Fähigkeiten, indem sie den tief stehenden gegnerischen "Abwehrriegel" zwei Mal knacken konnte. Bemerkenswert ist damit zudem, dass die Torspieler Ante Eljuga und Yannick Onohiol nicht ein einziges Gegentor hinnehmen mussten. Darüber hinaus sicherte sich U16-Talent Ivan Smiljanic mit vier Treffern die Törjägerkrone sowie die Wahl zum besten Spieler des Turniers.

Trainer André Philipp und Co-Trainer Ismail Köken zur Futsalmeisterschaft: "Die Jungs haben heute eine gute und engagierte Leistung gezeigt, besonders im spielerischen Bereich sowie in der Kontersicherung. Wir konnten dadurch viele Torszenen herausspielen und haben dabei selbst wenige zugelassen. Dies unterstreicht die tolle Entwicklung dieser Mannschaft."