U17 gewinnt Testspiel beim 1. FC Kaiserslautern

Die U17-Junioren haben ihr Testspiel bei der U17 des 1. FC Kaiserslautern verdient mit 1:0 gewonnen.

Das Flutlichtspiel in Kaiserslautern wurde in drei Drittel à 30 Minuten aufgeteilt. Es war von Anfang an ein intensives Spiel von beiden Mannschaften auf gleichem Leistungsniveau, mit frühem Pressing und vielen Zweikämpfen im Mittelfeld.  Die Abwehrreihen beider Mannschaften standen über weite Strecken des Spiels sicher und ließen nur vereinzelte Chancen zu.

Immer mal wieder fehlte bei den Jungs im Angriff von Sandhausen die Genauigkeit beim letzten Pass in die Tiefe, sodass es nicht zu zwingenden Torchancen kam. Kurz vor Ende des ersten Drittels entschied Schiedsrichter Max Müller auf Freistoß für Sandhausen vor der Strafraumgrenze, den Irfan Catovic unhaltbar zum 1:0 ins rechte untere Eck verwandelte.

Im zweiten Drittel fanden bei beiden Mannschaften diverse Auswechslungen statt, Marvin Pohl musste später leider verletzt vom Platz genommen werden. Es blieb unverändert bei einem Spiel, das von beiden Mannschaften mit hohem Tempo geführt wurde. 

Spannendes drittes Drittel

Im dritten Drittel war zu erkennen, dass sich die Mannschaft des 1.FC Kaiserslautern gegen die Niederlage stemmte und immer wieder gefährlich vor das Sandhausener Tor kam, aber die Torchancen nicht nutzen konnte. Die U17 aus Sandhausen schaffte es, sich immer wieder mit Kontern von diesem Druck zu befreien und kam ihrerseits zu besten Chancen, die sie aber nicht nutzen konnten.

In der 75. Minute traf Manuel Niesner leider nur den Pfosten, in der 82. Minute scheiterte Irfan Catovic mit einem Foulelfmeter am Lauterer Keeper, der eine Glanzparade zeigte. Somit blieb es beim 1:0, das über die ganze Spielzeit betrachtet durchaus verdient war.

Das Statement von Trainer Raphael Laghnej: „Ein verdienter Sieg, der auch höher hätte ausfallen können. Wir hatten eine gute Mischung zwischen Pressing, Umschaltspiel und Ballbesitz. Die Jungs sind über die komplette Spieldauer ein wahnsinniges Tempo gegangen, haben großen Willen und eine hohe Einsatzbereitschaft gezeigt. Wieder sind wir einen Entwicklungsschritt weiter, das Puzzle fügt sich. Die Jungs gehören genau so auf den Platz. Ich bin dankbar und stolz, ein Teil dieses Kollektivs zu sein und genieße jeden Moment mit dem gesamten Team. In den nächsten Einheiten gilt es weiter an den Feinheiten zu arbeiten und dieses Leistungsniveau mit in die Punktrunde zu nehmen. Zusammen mit meinem Trainerstab bin ich optimistisch, dass uns das gelingt."

Die weiteren Testspiele:

Das nächste Testspiel steht am 22.02. um 16:30 Uhr zu Hause gegen den FSV 08 Bissingen an. Im Rahmen eines Trainingslagers folgt ein Testspiel am 25.02. um 17:00 Uhr gegen den TV 1817 Mainz in Mainz.

So spielte der SVS:

Tim Huber (TW), Marko Andric, André Sebert, Benjamin Franz (C), Noah Krätzel, Irfan Catovic, Daniel Rudi, Marvin Pohl,, Felix Jung, Fabien Frick, Khery Hamka.

Auswechslungen: Felix  Lutz (TW), Lucca Terzidis, Sven Dauner, Laurenz Fritz Graf, Manuel Niesner, Eric Onos.