U19 siegt im Derby souverän

Auch das Derby bei der SGK Heidelberg konnte von den A-Junioren des SV Sandhausen mit 5:1 gewonnen werden.

Frühe Führung

Bei Hochsommerlichen Temperaturen hat die U19 einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg eingefahren. Bereits in der vierten Minute brachte Nnamdi Igbokwe Sandhausen in Führung, als er eine Hereingabe von Christian Schmidt mit rechts aus fünf Metern im Tor unterbrachte. Nach dem Führungstor wäre es durchaus möglich gewesen, den Vorsprung weiter auszubauen, doch die sich bietenden Chancen konnten nicht genutzt werden. Nach etwa einer Viertelstunde kamen die Gastgeber dann besser in das Spiel. In der 31. Minute gelang der SGK nach einem Missverständnis zwischen unserem Torspieler und Innenverteidiger der Ausgleich zum 1:1.

Entscheidung noch vor der Pause

Daraufhin ging ein Ruck durch die Mannschaft und der SVS schaltete ab diesem Zeitpunkt einen Gang hoch. Keine fünf Minuten nach dem Ausgleich war es dann Maximilian Krüger, der aus 16 Metern mit links abgezog und den Ball über den Torspieler hinweg zum 2:1 ins Netz beförderte. Die U19 blieb weiter aggressiv und störte den Gegner früh. Nach einem Ballgewinn lief Vincent Fitze in Minute 42 frei auf das Heidelberger Gehäuse zu und brachte den Ball zum 3:1 unter. Den Schlusspunkt in in der ersten Halbzeit setzte dann Roen Fordyce, als er nach einer feinen Kombination mit Nnamdi Igbokwe mit rechts aus zehn Metern ins lange Eck zum 4:1 abschloss.

Roen setzt den Schlusspunkt

Nach der Pause dominierte die U19 weiter das Spiel. Aus einigen weiteren sehr guten Gelegenheiten konnte aber nur noch Roen, nach einem Solo gegen drei Gegenspieler und über den halben Platz hinweg, mit rechts den Torspieler der Heidelberger ein fünftes Mal bezwingen.

Die nächste Partie bestreitet die U19 am kommenden Sonntag, den 22. September, zu Hause gegen den VfR Aalen. Anpfiff am Hardtwald ist um 16 Uhr.

So spielten sie: Yusuf Tirso (TW) - Luca Hoffmann (69' Elias Weckesser), Maximilian Krüger (72' Shpetim Xhaka), Maximilian Heinl (51' David Reitarow), Adin Mujanovic,  Christian Schmidt (64' Benedikt Specht), Roen Fordyce Hlywka, Miles Moldsen, Vincent Fitze, Mark Knäblein, Nnamdi Igbokwe