U19 mit 2:0-Sieg

(DP)

Engagement, Leidenschaft und Geschlossenheit werden belohnt. Die U19 des SV Sandhausen 1916 empfing am Samstagnachmittag die U19 des traditionsreichen SSV Ulm 1846 in der A-Junioren EnBW-Oberliga. Ausgetragen wurde die Partie auf dem herrlichen Rasenplatz im Walter-Reinhardt-Stadion vor rund 100 Zuschauern.

 

In der Anfangsphase tasteten sich beide Teams zunächst noch vorsichtig ab. Die erste große Torchance der Partie konnten die Gäste aus Ulm verbuchen, denn bereits in der ersten Spielminute erarbeiteten sich die Ulmer nach einem langen Ball übers Zentrum die erste Offensivaktion. SVS-Keeper Pascal Lindenfelser konnte hier aber sicher entschärfen.

Nach dieser Szene übernahm der SVS das „Zepter“ in einer guten Oberliga-Partie. Der SVS übte ordentlich Druck aus und konnte sich zahlreiche Offensivaktionen erarbeiten. In der 16. Spielminute wurde ein Seitens SVS herrlicher Offensivzug über ein Foulspiel der Ulmer beendet, doch Schiedsrichter Lukas Heim erkannte die Situation, zeigte konsequent auf den Punkt. Es gab Elfmeter für die Sandhäuser. Der ausgeführte Strafstoß wurde allerdings vom Ulmer Schlussmann pariert.

Von diesem kleinen Rückschlag ließen sich die Sandhäuser nicht unterbuttern. Im Gegenteil das Team von Chef-Trainer Joachim Stadler und seinem Trainerstab drehte nun ordentlich auf. Es folgten viele weitere Offensivaktionen. Belohnt wurde das sehr hohe Engagement der SVS-Talente in der 19. Spielminute, als Luca Stellwagen nach einer herrlichen Vorarbeit von Selim Aksuoglu über die linke Außenbahn zum Abschluss kam und mit einem sehenswerten Volleyschuss zum 1:0 einnetzte. Weitere Offensivaktionen folgten, doch es mangelte noch ein wenig an der Chancenauswertung.

Zum Halbzeitpfiff gingen die Sandhäuser mit einer verdienten 1:0 Führung in den Kabinentrakt.

Hälfte zwei begann rascher als Hälfte eins, auch im zweiten Durchgang dominierten die Sandhäuser die Partie, während die Gäste aus Ulm eher auf Kontersituationen lauerten. Diese wurden aber im Verbund der Sandhäuser Defensive ordentlich verteidigt.

Insgesamt lieferten beide Teams eine sehr ordentliche Oberliga-Partie, so dass auch die Zuschauer auf ihre Kosten kamen.

Filkovic köpfte zur Entscheidung

In der 83. Spielminute konnte SVS-Offensivkraft Daniel Filkovic nach einer genau platzierten Flanke von Cedric „Ceddi“ Massoth zum 2:0 Siegtreffer einköpfen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war die Partie entschieden. Engagement, Leidenschaft und Kampf wurden an diesem Tag belohnt. Die U19 des SVS präsentierte sich als geschlossene Einheit.

Am kommenden Sontag geht es für die U19-Elf des SV Sandhausen 1916 zum Nachbarschaftsderby bei Astoria Walldorf um Punkte. Angepfiffen wird die Partie in der EnBW-Oberliga um 14:00 Uhr am Sportzentrum Walldorf.

Trainerstimme Joachim Stadler:  „Wir konnten heute unsere gute mannschaftlich geschlossene Leistung von der letzten Begegnung gegen Balingen fortsetzen und haben heute verdient gewonnen. Insgesamt standen wir sicher und agierten sehr zielstrebig Richtung gegnerisches Tor.“