U23 mit 1:3-Heimniederlage gegen SF Dorfmerkingen

Die U23 des SV Sandhausen wartet weiterhin auf ein Erfolgserlebnis in der Oberliga Baden-Württemberg. Im Aufsteigerduell am heimischen Hardtwald gegen die SF Dorfmerkingen verlor man mit 1:3.

Früher Rückstand, Ausgleich durch Schiler

Die Gäste von der schwäbischen Alb gingen bereits nach drei Minuten in Front, als Nietzer eine Unzulänglichkeit in der SVS-Abwehr zum 1:0 ausnutzen konnte. Der SVS zeigte sich unbeeindruckt und konnte in der neunten Minute ausgleichen. Eine Flanke von Najda verlängerte Spanoudakis zu Andreas Schiler, der den Ball per Direktabnahme aus zwölf Metern ins Tor schoss.

Dorfmerkingen trifft vor der Pause

In der Folgezeit der ersten Halbzeit zeigte die U23 ein ansehnliches Spiel, fand immer wieder spielerische Lösungen gegen die dicht gestaffelten Gäste, ohne jedoch ihre Torchancen in Zählbares ummünzen zu können. Besser machten es die Gäste, als nach einem Eckball Schmidt am langen Pfosten einköpfen konnte (42.).

SVS drückt auf den Ausgleich, Gäste mit der Entscheidung

Nach der Pause drückte der SVS auf den Ausgleich. Ein Schuss von Neuzugang Möller konnte Zech im Dorfmerkinger Tor im Nachfassen halten (50.). Bei heißen Temperaturen steckte die Löning-Elf nicht auf und bestimmte die Schlagzahl auch weiterhin. Politakis (65.), Jubin (69.) und Möller (84.) vergaben beste Chancen zum verdienten Ausgleich. Die Gäste kamen in der 90. Minute durch einen abgeschlossenen Konter von Janik zum 3:1-Endstand.

Spielstatistik:

SVS U23: Grawe – Najda, Hauk, Lehr (64. Politakis), Spanoudakis, Güzelcoban (76. Rasic), A. Schiler (82. Sterzing), Nalbantis, Mörmann (68. Jubin), Möller, Benefo

SF Dorfmerkingen: Zech – Schmidt, Gruber, Sauer, Janik, Schindele, Roschmann (23. Mayer), Renner (46. Scherer), Nietzer (20. Schiele / 84. Mango), Wende

Zuschauer: 250

Schiedsrichter: Maier (Offenburg)

Tore: 0:1 Nietzer (3.), 1:1 A. Schilder (9.), 1:2 Schmidt (42.), 1:3 Janik (90.)