U23 mit 1:3-Niederlage gegen den FC Nöttingen

Verkehrte Welt am Sandhäuser Hardtwald am 07. Spieltag der Oberliga Baden–Württemberg. Die U23 des SV Sandhausen unterlag dem FC Nöttingen, obwohl sie achtzig Minuten lang überlegen war und die besseren Torchancen verzeichnen konnte.

Führung verpasst

Das erste Ausrufezeichen der Partie setzten jedoch die Gäste aus Nöttingen, als De Santis mutterseelenallein nach einem Eckball zum Kopfball kam, allerdings in SVS-Schlussmann Grawe seinen Meister fand. Danach diktierte der SVS das Geschehen und kam zu glasklaren Torchancen. Andreas Schiler vergab einen Alleingang auf den Nöttinger Schlussmann nach 13 Minuten. Nur 180 Sekunden später fand eine gefährliche Flanke von A. Schiler keinen Abnehmer im gegnerischen Strafraum. Kurz darauf später scheiterte Mörmann mit einem Schuss aus zwölf Metern am Nöttinger Schlussmann Kraski. In der 20. Minute hatte der SVS den Torschrei auf den Lippen, doch Konstantin Schilers Tor fand aufgrund einer Abseitsstellung keine Anerkennung.

Nöttingen eiskalt

In den zehn Minuten ab der 20. Spielminute hatten die Gäste ihre beste Phase und konnten die Partie vorentscheiden. Hecht-Zirpel erzielte mit einem Abstauber nach einem Eckball das 1:0 (23'). Vier Minuten später schloss de Santis nach einer Vorlage von Bilger zum 2:0 ab. In der 29. Minute erhöhte Schürg per Direktabnahme auf 3:0. Im Anschluss fand der SVS wieder in die Partie und kam durch A. Schiler zum 1:3. (34'). Kurz vor der Pause verpasste Möller den Anschlusstreffer, als er aus kürzester Distanz den Ball nicht im Tor unterbringen konnte (44').

Kein Glück im Abschluss

Auch in Abschnitt zwei blieb der SVS am Drücker und hatte mehrere Chancen auf den Anschluss. In der 75. Minute zielte K. Schiler aus spitzem Winkel am Tor vorbei. Möller vergab in der Nachspielzeit freistehend vor dem Nöttinger Kasten. So blieb es beim schmeichelhaften Sieg der Nöttinger. 

Das nächste Spiel bestreitet die U23 am kommenden Samstag, den 21. September, um 15:30 Uhr auswärts beim SV Oberachern.

SVS U23: Grawe – Najda (82' Rasic), Hauk, K.Schiler, Güzelcoban, A. Schiler (72' Holderer), Möller, Nalbantis, Reuss (72' Sterzing), Mörmann, Spanoudakis (90' Politakis)

FC Nöttingen: Kraski – Ulusoy, Bilger (64' Schäfer), Brenner , de Santis (79' Pagna), Maduzio (41' Paranagua), Sollorz, Klbe, Gür , Schürg (87' Di Piazza), Hecht-Zirpel

Schiedsrichter: Ehing (Engen)

Zuschauer: 200

Tore: 0:1 Hecht-Zirpel (23'), 0:2 De Santis (27'), 0:3 Schürg (29'), 1:3 A. Schiler (34')