Zwei Siege direkt nach der Winterpause: U15 gewinnt beim VfB Stuttgart II

Erfolgreich hat die U15 als erstes Team aus dem Nachwuchsleistungszentrum des SV Sandhausen den Spielbetrieb nach der Winterpause wieder aufgenommen – mit zwei Siegen am Stück in der Oberliga Baden-Württemberg.

Zunächst gewannen die Kurpfälzer ihre Partie am Samstag, den 22. Februar, gegen den FC Radolfzell mit 3:2 (3:0). Eser Gümüs (4‘), Vincent Hofer (12‘) und Henrik Schneider (34‘) brachten den SVS in Führung. Vor der Pause wäre sogar noch ein höherer Vorsprung möglich gewesen. „Nach der Halbzeit haben wir dann nach einigen Großchancen einen Konter schlecht verteidigt und das 1:3 gefangen. Danach haben wir etwas den Faden verloren“, betonte SVS-Trainer Tobias Littig.

Nach einem Ballverlust fiel noch das 2:3, doch am Ende reichte es zum Sieg. „Unterm Strich waren wir nur mit der Chancenverwertung nicht zufrieden. Am Ende müssen wir das klarer runterspielen“, konstatierte Littig.

Beim VfB Stuttgart II setzte sich der SVS dann am Dienstag, den 25. Februar, mit 1:0 (1:0) durch. Der entscheidende Treffer gelang Bennet Jautz (12‘) nach einem schönen Angriff über die Außenbahn per Kopf.

Der VfB hatte insgesamt mehr Ballbesitz, die Kurpfälzer verbuchten die größeren Gelegenheiten. „Wir müssen unsere Konter besser ausspielen. Die Jungs haben unser Tor aber bis zur letzten Minute verteidigt. Wir sind gegen die fußballerisch starke Stuttgarter Mannschaft mit dem 1:0-Erfolg sehr zufrieden“, stellte Littig fest.

Am Samstag, 29. Februar, geht es für die U15, die in der Oberliga derzeit den fünften Platz belegt, um 14 Uhr mit der Partie beim SV Böblingen (11.). weiter.