Schulisch-Soziales Konzept

Der SV Sandhausen 1916 e.V. legt im Rahmen der ganzheitlichen Förderung seiner Nachwuchsspieler nicht nur Wert auf die rein sportliche Ausbildung, sondern auch darauf, den Spielern die Wichtigkeit der schulischen und beruflichen Ausbildung zu vermitteln, sie in ihrem Ausbildungsweg integral zu begleiten und ihnen auf dem Weg zu einer Persönlichkeit zur Seite zu stehen.

Ganzheitliche Förderung

SVS-Talente und Patrick Mertens (Pädagoischer Leiter) bei der Mathematik-Nachhilfe.

 

Schulische Begleitung

Neben der fußballerischen Ausbildung ist sich der SV Sandhausen auch seiner Verantwortung gegenüber den Spielern bewusst, sie optimal auf ein Leben ohne Fußball vorzubereiten. Dazu gehört es, die Spieler bei der schulischen Ausbildung zu unterstützen. Beim SV Sandhausen gilt das Prinzip der dualen Ausbildung. Alle Nachwuchstalente sind verpflichtet, neben der fußballerischen Ausbildung den höchstmöglichen Schulabschluss anzustreben und darauffolgend eine weiterführende Ausbildung zu absolvieren, um ein 2. Standbein zu gewährleisten. Damit sie nicht ohne Ausbildung da stehen, wenn der Sprung in den Profifußball nicht gelingt. Des Weiteren wird dadurch auch die Persönlichkeitsbildung der Spieler gefördert. So müssen sie sich in der Schule und in der Berufsausbildung genauso wie beim Fußball in Gruppen integrieren und durchsetzen, mit Niederlagen und Erfolgen umgehen lernen.

 

Soziale Unterstützung

Unverzichtbarer Teil der Förderung junger Menschen ist die soziale Unterstützung. Diese setzt sich als Ziel eine offene Anlaufstelle für die Talente und ihr Umfeld zu sein und diese bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

 

Persönlichkeitsförderung

Ebenso wichtig für uns ist, unsere Spieler in einem familiären Umfeld auf dem Weg zu einer Persönlichkeit zu begleiten. Wir fördern einen selbstkritischen Umgang, schaffen und geben aber auch Vertrauen. Gemeinsam ist unser Ziel die Jugendlichen zu selbständigen Individuen zu erziehen.

 

Prävention

Auch Präventionsmaßnahmen sind im Rahmen einer ganzheitlichen Persönlichkeitsförderung von Bedeutung. Eine frühzeitige Schulung und Information kann ein Bewusstsein für diese entwickeln und mögliche Probleme und Konflikte vorbeugen, sei es in sozialer, schulischer oder medizinischer Hinsicht.

 

Kinderschutz

Als Nachwuchsleistungszentrum bilden wir ständig heranwachsende Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sportlich aus. Ebenso treten wir mit unserer Fußballschule innerhalb der stattfindenden Fußballcamps und Fördereinheiten mit vielen weiteren fußballbegeisterten Spieler/-innen in Kontakt.

Neben der sportlichen und sozialen Entwicklung der Mädchen und Jungen braucht es klare Regeln sowohl auf als auch neben dem Platz. Hierbei gilt das im Sport spezifische Verhältnis von Nähe und Distanz als ein grundlegend wichtiges Thema anzusehen. Gerade weil im Sport ein so ausgeprägtes Vertrauensverhältnis zwischen Kindern und Erwachsenen besteht, müssen wir besonders sensibel für mögliche Gefahren sexueller Gewalt sein.

Das Wohl und der Schutz von Kindern und Jugendlichen ist unser höchstes Gut und ein Qualitätsmerkmal jeden Vereins. Aus diesem Grund liegt dem Nachwuchsleistungszentrum des SV Sandhausen 1916 e.V. der Kinderschutz sehr am Herzen.

Mit den verschiedenen Handlungsmöglichkeiten für unsere Mitarbeiter und den entsprechenden Maßnahmen treten wir dafür ein, dass Grenzüberschreitungen, Machtmissbrauch und sexualisierte Gewalt konsequent, verfolgt werden.

Gemeinsam setzen wir, als Verein, uns mit dem Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Wiesloch und südlicher Rhein-Neckar-Kreis e.V. für das Wohl der Kinder ein.