Erfolgreiche Vorrunde für die U13

Vier Siege zum Auftakt und zwei zum Abschluss. Kurz vor der wohlverdienten Weihnachtspause standen der erste Hallenspieltag und die letzten beiden Rundenspiele auf dem Programm. Die U13-Junioren können ihre gute Form weiterhin bestätigen.

Auftakt in die Hallenkreismeisterschaft geglückt

Am 01. Dezember ging es zum ersten Spieltag der Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft in die Olympiahalle nach Nußloch, wo die ersten vier von insgesamt zwälf Vorrundenpartien gewonnen wurden. Das Torverhältnis von 23:1 zeugt von einem vielversprechenden Auftakt. Dennoch bleibt auf dem Weg zur Hallenkreismeisterschaft noch viel zu tun.

Auswärtssieg bei der ASV/DJK Eppelheim

Am Dienstagabend (04. Dezember) waren die U13-Junioren auswärts bei der U15 des ASV/DJK Eppelheim zu Gast. Bei eisigen Temperaturen war schon vor dem Spiel aufgrund des rutschigen und sehr schmalen Platzes mit einer engen Partie zu rechnen.

Die Gastgeber versuchten in den Anfangsminuten, den Spielaufbau der SVS-Kicker frühzeitig zu unterbinden und eroberten auch einige Bälle im Mittelfeld. Nicht unverdient war dann auch die 1:0-Führung nach elf Spielminuten, als der schnelle Rechtsaußen nicht gestoppt werden konnte. Doch mit dem Anstoß legte der SVS den Schalter um und riss das Spiel mehr und mehr an sich. Bereits zwei Minuten später konnte der Ausgleich im Anschluss an eine Flanke aus dem Halbfeld erzielt werden. Kurz vor der Halbzeit war das Spiel dann gedreht. Nach einem genau getimten Diagonalpass stand unser Stürmer allein vor dem gegnerischen Torhüter und legte uneigennützig quer - 1:2.

Kurz nach der Pause dann der Tiefpunkt der Partie. In einem Zweikampf fiel unser Spieler Gabriel Sauren auf seine Hand und musste unter großen Schmerzen ins Krankenhaus gefahren werden. Er wird in diesem Kalenderjahr nicht mehr spielen können. Wir wünschen auch auf diesem Weg noch einmal gute Besserung! Seine Mannschaftskameraden waren nun gewillt, das Spiel auf jeden Fall zu gewinnen und erhöhten in der Folge den Druck und nur kurze Zeit später auf 3:1. Eppelheim versuchte im Anschluss immer häufiger, mit langen Bällen die SVS-Defensive in Verlegenheit zu bringen, doch die ließ in der zweiten Halbzeit nur noch eine Chance zum Anschluss zu, welche der Torhüter zu vereiteln wusste. In der Schlussminute musste dann der Eppelheimer Torwart zum wiederholten Male den Ball vor seinem Strafraum klären. Dieser landete jedoch bei einem SVS-Stürmer, der den Ball aus 25 Metern ins verwaiste Tor hob. Somit gingen die U13-Junioren mit einem 1:4-Auswärtssieg als Sieger vom Feld.

Letztes Vorrundenspiel im Hardtwald

Nur zwei Tage nach dem Eppelheim-Spiel erwarteten die U13-Junioren zum Vorrundenabschluss den FV Nußloch auf dem NLZ-Kunstrasen. Wie gegen Eppelheim musste auch in diesem Spiel ein frühes Gegentor hingenommen werden. Nach einem Eckball landete der Ball auf dem Kopf eines Nußlocher Spielers und von dort unhaltbar im Tor. Aber auch dieses Mal ließen sich Sandhäuser nicht beirren und kamen nur wenige Minuten später durch einen Schuss von der Strafraumgrenze zum umjubelten Ausgleich. Bis zur Halbzeitpause sollte kein Tor mehr fallen, doch es deutete sich bereits an, dass das Spiel bis zum Ende umkämpft sein sollte. Mitte der zweiten Halbzeit dann ein Spiegelbild des 0:1. Erneut gingen die Nußlocher durch einen Kopfball nach einer Ecke mit 2:1 in Führung. Und wieder zeigten die Hardtwald-Buben ihre Comeback-Qualitäten. Und wie! Durch zwei blitzsaubere Konter in den letzten Minuten des Spiels drehten sie auch den zweiten Rückstand im Spiel zu ihren Gunsten. Nachdem die letzten Spielminuten gegentorlos überstanden wurden, sanken die Spieler nach dem Schlusspfiff erschöpft, aber glücklich zu Boden.

„Dieses Spiel nach zweimaligem Rückstand noch zu drehen, zeigt, welcher Wille in dieser Mannschaft steckt“, so Co-Trainer Molle nach dem Spiel. Ihn und Cheftrainer Yunus Karamanli freute besonders, „dass alle Auswechselspieler nach dem Siegtor aufs Feld sprinteten, um ihre Mannschaftskameraden zu beglückwünschen. Dieser Zusammenhalt ist neben der individuellen Weiterentwicklung die größte Leistung der Vorrunde.“

Fazit

Die U13-Junioren belegen nach elf Vorrundenspielen mit sieben Siegen, zwei Remis und zwei Niederlagen bei einem Torverhältnis von 29:16 Toren den dritten Tabellenplatz. Der letzte Termin in diesem Jahr ist der 16. Dezember, ein Leistungsvergleich in der Halle des Ausrichters SG Siemens Karlsruhe.