U17: Dritter Platz zum Jahresabschluss

Als letzte Maßnahme der Saison traten die B-Junioren des SV Sandhausen beim hochkarätig besetzten Hallenturnier in Pirmasens an.

Große Namen waren am Start

„Eigentlich war es schade, denn das Finale wäre absolut verdient gewesen“, resümierte Co-Trainer Deniz Demiral nach dem Spiel um Platz drei. Am Hallenturnier nahmen große Namen wie unter anderem der FSV Frankfurt, der SV Elversberg, der VfL Osnabrück, Werder Bremen und der MSV Duisburg teil. Die Gruppenphase schlossen die Sandhäuser Jungs auf dem zweiten Platz hinter Osnabrück ab und trafen somit im Viertelfinale auf den Gastgeber aus Pirmasens. Nach der regulären Spielzeit stand es 2:2 und es ging ins Neunmeterschießen. Keeper Felix Lutz konnte den entscheidenden fünften Schuss parieren und sicherte seinem Team somit den Einzug ins Halbfinale. Überhaupt zeigte der Schlussmann im ganzen Turnier eine hervorragende Leistung.

Bittere Halbfinal-Pleite

Im Semi-Finale wartete der FSV Frankfurt. Vier Sekunden vor Schluss gab es beim Stande von 2:1 für den SVS noch einmal einen Freistoß für die Hessen, der zunächst zurückgespielt wurde. Auf Höhe der Mittellinie schoss ein FSV-Spieler aufs Tor, der Ball wurde abgefälscht und kullerte mit der Schlusssirene ins Tor. Wieder ging es ins Neunmeterschießen. „Das war wirklich sehr bitter“, so Demiral, dessen Mannschaft diesmal leider den Kürzeren zog.

Versöhnlicher Jahresabschluss

Im Spiel um Platz drei gegen Karlsruher SC sammelten die Schwarz-Weißen noch einmal alle Kräfte, gewannen verdient mit 3:1 und sorgten somit für einen versöhnlichen Abschluss. „Wir haben heute eine starke spielerische Leistung gezeigt und mit jedem Spiel besser ins Turnier gefunden“, war Demiral sichtlich stolz auf sein Team. „Insbesondere den kämpferischen Willen und unseren Teamgeist möchte ich dabei hervorzuheben. Ich freue mich für die Jungs, dass wir die letzte Maßnahme der Saison noch einmal erfolgreich gestalten konnten. Das haben sie sich hart erarbeitet und deshalb auch absolut verdient.“

Das gesamte Trainerteam wünscht den Spielern und ihren Familien frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir freuen uns auf 2019 mit Euch!