U19 spielt stark und holt Punkt in Aalen

Im letzten Spiel vor der Winterpause waren unsere U19-Mannen beim zweitplazierten VfR Aalen zu Gast. In einem sehr intensiv geführten Spiel trennten sich beide Mannschaften 2:2.

Von Beginn an war zu erkennen, dass die SVS-Jungs sich gut auf dieses Spiel vorbereitet hatten und sofort wach waren. Doch schon in der 4.Minute gab es einen Elfmeter für den VfR Aalen. Nach einem Einwurf in den 16-Meterraum traf ein SV-Spieler den gegnerischen Spieler am Fuß und der Schiri zeigte auf den Elfmeterpunkt.

Die Mannen vom Hardtwald ließen sich jedoch davon nicht beirren und nahmen das Spiel in die Hand. Nach einem Alleingang aus halbrechter Position schoss Andreas Schiler in der 25min. zum 1:1 ins Aalener Netz. Auch in dieser Drangphase viel in der 33.min. das 1:2 für den SV Sandhausen. Nach einem scharf getreteten Freistoß von Robin Mörrmann ans kurze Eck schloss Adin Mujanovic gekonnt ab. Nach dem Pausentee versuchten die Gastgeber etwas mehr Druck aufzubauen. Die größten Möglichkeiten frei vor dem Aalener Tor hatten jedoch die U19 aus SV Sandhausen.

Nach ausgelassenen Möglichkeiten die Führung auszubauen erzielte der VfR Aalen mit der einzigsten Möglichkeit in der zweiten Hälfte nach einer Standardsituation den schmeichelhaften 2:2-Ausgleich.

SVS-Trainer Joachim Stadler: "Nach dem Elfmeter waren die Jungs nicht sonderlich geschockt sondern kamen gut ins Spiel und holten sich das Spiel mit der zur Halbzeit verdienten Führung zurück. In einem sehr intensiv geführten Spiel waren wir heute die spielerisch bessere Mannschaft mit den besseren Tormöglichkeiten. Haben uns am Ende jedoch nicht selbst belohnt."