SVS-Keeper Tim Huber bei der Nationalmannschaft der Schweiz

Nachdem Tim bereits im November 2018 zum Leistungsvergleich der Torhüter bei der Nationalmannschaft eingeladen wurde, erfolgte vor Kurzem die Nominierung zu einem weiteren Lehrgang vom 09. bis zum 12. Dezember.

Der Lehrgang begann mit der Anreise am Sontag, den 09.12.18, zum Swiss Olympic Center in Magglingen (Biel/Schweiz). Trainiert wurde bei der Tissot Arena in Biel. Ausgelegt war der Lehrgang auf drei Trainingstage (10.12.-12.12.18), mit zwei Trainingseinheiten pro Tag und ca. zwei Stunden pro Einheit.

In der Theoriestunde zu Beginn des Lehrgangs wurde zunächst der Lehrgangsinhalt besprochen. Dabei wurden auch Spielszenen aus dem Profifußball analysiert. Lehrgangsinhalt bzw. Lehrgangsziel war es, zu lernen, Entscheidungen im laufenden Spiel zu treffen. Dies anhand von Referenzen, wie z.B. Passwinkel, Laufweg des Stürmers, Fuß des Pass-Spielenden, Stellung der Verteidiger oder die Schärfe des Balls. Es wurde dabei weniger auf die perfekte Technik geachtet, sondern viel mehr erklärt und gezeigt, wie das Spiel richtig zu lesen ist und wie der Torhüter daraus die optimale Entscheidung trifft.

Der Trainer Patrick Foletti legte dabei viel Wert darauf, dass die Torhüter diese Referenzen innerhalb kürzester Zeit erkennen, sie richtig bewerten, die Abwehrspieler coachen und Entscheidungen treffen. Dies alles in so wenigen Sekunden, wie möglich, was sehr schwer sein kann und somit viel Übung benötigt.

Neben den Einheiten auf dem Platz herrschte bei den Teilnehmern durchgehend eine gelassene und gute Stimmung und der Lehrgang war ein voller Erfolg.