SV Sandhausen U23 - Saison 2018-2019. 24.07.2018 - Jan A. Pfeifer - 0172-6290959

U23 holt Punkt in Schwetzingen

Die U23 des SV Sandhausen holt zum Rückrundenstart einen Punkt in Schwetzingen.

Chancen fahrlässig vergeben

Zum Start der Rückrunde der bfv-Verbandsliga führte die Reise am 18. Spieltag zum SV 98 Schwetzingen. Mit dabei waren auch Alexander Rossipal und Aleksandr Zhirov aus dem Profikader des SV Sandhausen, die auch beide von Beginn an spielten. Die Elf von Kristjan Glibo trat dominant auf und war im ersten Durchgang die spielbestimmende Mannschaft, ging jedoch zu fahrlässig mit ihren Torchancen um. Selbst die zehn herausgespielten Eckbälle blieben ohne Erfolg. Somit ging es beim Stande von 0:0 in die Kabine.

Glückschalts Treffer reicht nicht zum Sieg

Nach dem Seitenwechsel war es dann der SV 98, der die Zügel übernahm und einige vielversprechende Angriffsversuche startete. Doch nach einem Ballverlust der Gastgeber in der Vorwärtsbewegung schaltete der SVS in der 67. Minute blitzschnell um. Zunächst parierte der Schwetzinger Keeper den Schuss von Mannschaftskapitän Benjamin Sailer, doch gegen den Nachschuss von Jascha Glückschalt war er dann machtlos. Die überfällige Führung für die Gäste, die diese in der Folge zweifelsohne hätte ausbauen müssen. Doch eine Vielzahl bester Möglichkeiten wurde nicht genutzt und so kam es, wie es kommen musste. Die aufopferungsvoll kämpfenden Spargelstädter glichen in der 74. Minute durch Malek Örum aus zum 1:1, dem späteren Endstand der Partie. SVS-Keeper Nicolas Kristof war es am Ende zu verdanken, dass die Schwarz-Weißen nicht sogar gänzlich ohne Punkte die Heimreise antreten mussten.

"Selbst schuld"

„Die erste Elf des SV 98 Schwetzingen ist eine gute Verbandsligamannschaft, das hat man heute gesehen", sagte SVS-Co-Trainer Willi Schöneck nach der Partie im Interview mit der Schwetzinger Zeitung. "Wir sind selbst schuld, dass es nicht zum Sieg gereicht hat, denn wir haben unsere vielen Chancen fahrlässig vergeben." Das nächste Spiel bestreitet die U23 am Samstag, den 01. Dezember, gegen den TSV 1887 Wieblingen. Anpfiff im Walter-Reinhard-Stadion ist um 14 Uhr.

So spielten sie: Kristof - Rossipal, Glückschalt, Mar. Schilling, Max. Schilling, Sailer (C), Massoth (46' Sterzing), Weber (88' Cisse), Hauk, Zhirov, Dahlke (46' Jubin, 82' Politakis)