SV Sandhausen U23 - Saison 2018-2019. 24.07.2018 - Jan A. Pfeifer - 0172-6290959

U23 unterliegt VfR Mannheim mit 0:1

Am 14. Spieltag der Verbandsliga Nordbaden kam es zum Spitzenduell zwischen der U23 des SV Sandhausen und dem VfR Mannheim, dass die Mannheimer mit 1:0 für sich entscheiden konnten.

Strittige Entscheidung

Schiedsrichter Hofheinz entschied das Spitzenspiel mit einem strittigen Elfmeterpfiff in der 73. Spielminute, als er zunächst ein Foul an einem SVS übersah und stattdessen auf Foul von Cisse an Kirschner entschied. Rehm verwandelte den spielentscheidenden Strafstoß sicher. Zwei Minuten später rückte der Schiedsrichter wieder in den Blickpunkt, als er nach einem Freistoß ein Foul an Dahlke im Strafraum übersah und die U23 des SVS um den fälligen Strafstoß brachte.

Lentz nicht zu überwinden

Im Spielverlauf neutralisierten sich beide Teams weitestgehend. Nennenswerte Chancen gab es nur wenige. Auf Seiten des SVS war es Cisse, der in der 33. Minute einen Eckball haarscharf am langen Pfosten des VfR-Tores vorbeiköpfte. In Abschnitt zwei hatte Güzelcoban die erste Chance, doch sein Schuss aus 14 Metern wurde von VfR-Keeper Lentz entschärft. Die größte Chance zum Ausgleich hatte Jubin in der 84. Minute, als er alleine auf das Mannheimer Tor zulief und an Lentz scheiterte. Der VfR Mannheim erspielte sich während des gesamten Spiels keine nennenswerte Torchance.

SVS U23: Kristof – Max. Schilling (80' Massoth), Cisse, Hauk, Zimmermann, Glückschalt, Mar. Schilling, Güzelcoban, Weber, Sailer (46' Jubin), Dahlke

VfR Mannheim: Lentz – Denefleh (88' Sabah), Rehm, Kirschner, Herm, Adragna (86' Adragna), Tesfagaber (74' Mohamed), Meier-Küster, Schwall, Zeric, Raab (75' Mantel)

Schiedsrichter: Hofheinz (Niefern)

Tore: 0:1 Rehm (73')