Der SVS war am bundesweiten Vorlesetag an der Geschwister-Scholl-Schule Heidelberg

Am vergangenen Freitag, den 17.11., war der SVS zu Gast in der Geschwister-Scholl-Schule Heidelberg. SVS-Profi Damian Roßbach las Kindern aus den 5. und 6. Klassen vor, um ihnen somit zu zeigen, wie wichtig Lesen ist.

Pünktlich zum Beginn der ersten Stunde saß Damian Roßbach umringt von gespannt zuhörenden Kindern der 5. Klasse im Sportraum der Geschwister-Scholl-Schule und las ihnen aus dem Buch „Verschollen in der Pyramide“ von Rosa Naumann vor.

Auch in der 6. Klasse, die Damian anschließend in der zweiten Stunde besuchte, lauschten die Schüler gespannt der zweiten Geschichte: „Bradley“ von Louis Sachar. Das Buch handelt von Bradley, einem Außenseiter in der Schule, der viele lustige Geschichten erlebt und so für den ein oder anderen Lacher im Raum sorgte.

Nach den beiden Leseeinheiten durften die Schülerinnen und Schüler Fragen stellen, die sie sich vorher ausgedacht hatten. „Welches Auto fährst du?“, „Hast du eine Freundin?“ oder „Liest du in deiner Freizeit auch gerne?“, waren nur einige der vielen Fragen, die Roßbach seinen neugierigen Zuhörern beantworten musste. Im Anschluss schrieb der Linksverteidiger noch zahlreiche Autogramme und stand für Fotowünsche aller Art bereit.

Die Kinder waren begeistert über die Anwesenheit des SVS-Profis: „Wenn sogar ein Profifußballer liest, mache ich das auch mal!“

Der bundesweite Vorlesetag ist eine Aktion der Wochenzeitung DIE ZEIT, „Stiftung Lesen“ und der „Deutsche Bahn Stiftung“, die zum ersten Mal auch an der Geschwister-Scholl-Schule stattfand. Deutschlandweit machten über 173.000 Vorleserinnen und Vorleser mit. Ziel des Vorlesetages ist es, Kindern aufzuzeigen, wie wichtig Lesen dafür ist, ihre Fantasie anzuregen und sie dafür zu begeistern und auch in der Freizeit selbst zu einem Buch zu greifen.

Robert Herrmann und Marcel Seegert als Glücksboten beim Sommerleseclub

„Heiß auf Lesen“ – unter diesem Motto stand am 14. September die Abschlussparty des Sommerleseclubs im Veranstaltungsraum der Gemeindebibliothek Sandhausen.

Kinder und Jugendliche der vierten bis achten Schulklassen waren eingeladen und kamen in den Genuss von über 430 Kinder- und Jugendbüchern. 133 Lesebegeisterte meldeten sich in diesem Jahr in Sandhausen für den Leseclub an – neuer Rekord. Wer in den Ferien mindestens drei davon las, bekam bei der anschließenden Verlosung die Chance auf tolle Preise, an denen sich auch der SV Sandhausen beteiligte und die drei Hauptpreise zur Verfügung stellte. Am Ende waren es 81 Kinder, die drei Bücher oder mehr lasen.

Als besondere Überraschung waren die beiden SVS-Profis Robert Herrmann und Marcel Seegert bei der anschließenden Preisverleihung dabei und losten zehn Gewinner aus, die tolle Sachpreise erhielten. Der zehnjährige Clemes Lederer hatte von allen die meisten Bücher gelesen und bekam dafür sein eigenes SVS-Trikot mit seinem Namen drauf. Im Anschluss nutzten die Kinder die Gelegenheit und sammelten fleißig Autogramme und Fotos.

Die Leseclubaktion wird von den Regierungsbezirken Stuttgart und Karlsruhe organisiert und von mehreren öffentlichen Bibliotheken angeboten, bereits zum sechsten Mal auch in Sandhausen. Mit der Aktion möchten die Beteiligten die Sprachkompetenz und Lesefähigkeit fördern und natürlich für vergnügliche und spannende Ferientage sorgen.

SV Sandhausen veranstaltet Fußballworkshop für Otto-Graf-Realschüler

Am Donnerstag , der 25.07.2017, veranstaltete der SVS für fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Otto-Graf-Realschule in Leimen ein gemeinsames Training. Einen Tag später war unser Verein auch auf dem Jubiläumsfest zum 50. Geburtstag der Schule zu Gast.

Im Otto-Hoog-Stadion leiteten Fanbeauftragter Frank Löning und U16-Trainer Knuth Gerstner zwei Trainingsblöcke mit jeweils zwei Stunden am Vor- und Nachmittag. Die Übungseinheiten für die 35 Teilnehmer, die zwischen 10 und 16 Jahre alt waren, wurden auf Dribbling-, Schuss- und Passtechnik spezialisiert. Beim gemeinsamen Mittagessen waren unsere Übungsleiter stets gesuchte Gesprächspartner, um neben Tipps auch von ihren Erfahrungen zu berichten.

Tags darauf stand dann das Fest zum 50-jährigen Jubiläum der OGRS an, bei dem unser Team mit einem Pavillon, einer Schussmessanlage und Maskottchen Hardi vertreten war. Gegen 18 Uhr begeisterte Leart Paqarada die Schüler, da er eine Autogrammstunde gab und für Gespräche, sowie Fotos bereitstand. In einem Wettbewerb maßen sich mehr als 75 Teilnehmer an der Schussmessanlage in ihren jeweiligen Klassenstufen. Die besten Drei aus jeder Stufe wurden am Ende auf der Hauptbühne geehrt. SVS-Profi Paqarada überreichte den Gewinnern unter anderem Freikarten für ein Heimspiel des SV Sandhausen.

Der SVS beim „kunterbunten“ Schulfest der Grundschule Sandhausen

Einnahmen zugunsten des Schulhofumbaus und des „Mini-SV-Stadions“

Am Samstag, der 26.05.2017, fand das große Schulfest der Grundschule Sandhausen statt. Von 11 bis 15 Uhr fanden sich unter dem Motto „Kunterbunt“ alle Klassen auf dem Schulgelände ein und boten spannende Tanz- und Gesangseinlagen.

Auch der SV Sandhausen war mit einem Pavillon vertreten und verteilte Luftballons an die anwesenden Kinder. Hier gab es außerdem die Möglichkeit, sein Können an einem Schussstärke-Messgerät unter Beweis zu stellen. Als Preise konnten die Teilnehmer begehrte Fußball-Sammelbilder gewinnen. Auch SVS-Maskottchen Hardi war natürlich mit dabei und stand für jeden Fotowunsch zur Verfügung.

Neben Seifenblasenmachen und Dosenwerfen konnten die Besucher auch an der großen Tombola teilnehmen. Alle Einnahmen sind zugunsten des Schulhofumbaus. Passend zu Sandhausen soll hier eine große Dünenlandschaft entstehen und auch der Bolzplatz, der von den Schülern liebevoll „Mini-SV-Stadion“ genannt wird, soll erneuert werden.

Die Grundschule Sandhausen gilt mit rund 500 Schülern als die größte Grundschule im Rhein-Neckar-Kreis.

Pestalozzischule zu Gast beim SVS

Am gestrigen Mittwoch waren Schüler die siebten und achten Klassen der Pestalozzischule in Sandhausen zu Besuch im BWT-Stadion am Hardtwald.

Das Highlight: Ein Besuch beim Mannschaftstraining der Profis. Die Aktion war der Auftakt einer längerfristig angelegten Kooperation.

Jeden Monat soll eine gemeinsame Aktion mit der Schule stattfinden, jeweils mit einer anderen Schulklasse. Unter anderem schauen die SVS-Profis künftig im Unterricht vorbei oder stehen auf Kinderpressekonferenzen Rede und Antwort

Kinderferienprogramm beim SV Sandhausen

Die Gemeinde Sandhausen und der SVS organisierten am Freitag, der 07.08.2017, ein Ferienprogramm für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren im BWT-Stadion am Hardtwald.

Während die Anmeldung über die Gemeinde Sandhausen erfolgte, sorgte der SVS für einen reibungslosen Ablauf. So nahmen knapp 30 Kinder von 10 Uhr bis 13 Uhr en einem sehr ereignisreichen Tag teil.

Zunächst durften die Teilnehmer an einer exklusiven Führung teilhaben und unser BWT-Stadion am Hardtwald entdecken, sowie erkunden. Zudem wurde die Gelegenheit genutzt und der Profi-Mannschaft beim Abschlusstraining vor dem Spiel gegen den FC Ingolstadt 04 zugeschaut.

Im Anschluss spielten die Kinder einmal selbst Journalist und löcherten im Rahmen einer Kinder-Pressekonferenz die Spieler Max Jansen und José-Pierre Vunguidica mit Fragen rund um den Fußball und ihr Privatleben. So wurden zum Beispiel die Vorlieben für Autos, Freizeitaktivitäten und Konsolenspiele ausgetauscht.

Den Abschluss bildete eine Trainingseinheit mit dem Fanbeauftragten und Ex-Profi Frank Löning und Jugendtrainer Patrick Mertens auf dem Kunstrasen hinter dem BWT-Stadion am Hardtwald. Zu guter Letzt gab es Abschlussgeschenke vom SVS in Form von einem Gutschein für zwei Eintrittskarten für ein beliebiges Heimspiel und Capri-Sun von der Gemeinde.

SVS vergibt Dauerkarten an sozial benachteiligte Jugendliche

Der SV Sandhausen lädt zur Saison 2016/2017 sozial benachteiligte Jugendliche ein, Zweitliga-Fußball im Hardtwaldstadion eine ganze Saison lang zu erleben und vergibt kostenlos Dauerkarten.

Die Aktion, die sich an Jugendliche im Alter von 14 bis 19 Jahren richtet, steht unter der Dachmarke „SVS – Soziale Verantwortung Sandhausen“ und wird vom SVS-Partner M & M Bau GmbH Sandhausen unterstützt.

Die Dauerkarte gilt für den Stehplatzbereich im Block A3. Ferner erhält eine weitere Begleitperson die Dauerkarte zum ermäßigten Preis. Die Dauerkarten sind am Veranstaltungstag auch als Ticket für den öffentlichen Personennahverkehr des VRN (Kombi-Ticket) nutzbar.

Neben der kostenlosen Dauerkarte (es müssen lediglich 10 Euro Kartenpfand erhoben werden) erhält jeder Jugendliche ein Geschenk bei der Abholung der Dauerkarte im Fanshop des SV Sandhausen. Und jeder Jugendliche, der mindestens 15 Heimspiele im Hardtwaldstadion besucht hat, bekommt außerdem ein SVS-Fantrikot geschenkt.

SVS-Klassenzimmer

Fußball-AG mit dem SV Sandhausen

Friedrich-Ebert-Gymnasium

Einmal wöchtenlich heißt es am Friedrich-Ebert-Gymnasium in Sandhausen: Kicken mit dem SVS

Die Fußball-AG am FEG wird in enger Zusammenarbeit mit dem SV Sandhausen durchgeführt und geplant. Dabei übernehmen Jugendtrainer des SV Sandhausen die komplette Durchführung der gesamten AG, wobei punktuell immer wieder Profispieler des SV Sandhausen aus der 2. Bundesliga zu Gast bei den Schülern des Gymnasiums sind.

Die Fußball-AG ist - neben weiteren gemeinsamen Projekten - ein zentraler Eckpfeiler der Kooperation zwischen dem SV Sandhausen und dem Friedrich-Ebert Gymnasium Sandhausen.

Englisches Institut

Die Fußball-AG am Englischen Institut wird in Kooperation mit dem SV Sandhausen durchgeführt. Hierbei erhalten die Schüler des EI regelmäßig Besuche von Profis des SV Sandhausen, welche die Trainer des Gymnasiums tatkräftig bei der Durchführung einer Fußball-Stunde unterstützen. Natürlich werden im Rahmen des gemeinsamen "kickens" alle Autogramm- und Bilderwünsche erfüllt.

Besuche im Schulunterricht

 

Gemeinsame Pressekonferenzen im Rahmen des Schulunterrichts

Einmal im Jahr veranstaltet der SV Sandhausen mit dem Friedrich-Ebert-Gymnasium Sandhausen eine Pressekonferenz der besonderen Art. Bei der außerordentlichen Pressekonferenz schlüpfen die Schüler sowohl in die Rolle des Pressesprechers als auch von Journalisten. Das Spezielle daran: Bei der konzipierten Frage-und-Antwort-Runde wird eine Fremdsprache gesprochen, sodass Schüler mit Spielern in dessen Muttersprache kommunizieren und Fragen zu dessen Privat- und Sportlerleben stellen können.

Freikartenaktionen für Schüler

Einschulung

Der erste Schultag ist für Kinder ein unvergessliches Erlebnis auf dem weiteren Lebensweg. Pünktlich zu diesem besonderen Tag startet der SV Sandhausen jedes Jahr eine große Schultütenaktion.

Über 1.000 Kinder plus einem Elternteil aus den angrenzenden Grundschulen (Theodor-Heuss-Grundschule Sandhausen, Schillerschule Walldorf, Waldschule Walldorf, Turmschule Leimen, Geschwister-Scholl-Schule St. Ilgen, Schillerschule Nussloch, Lindenschule Nussloch) erhalten zum Schuljahresstart je zwei Eintrittskarten für ein Heimspiel des SV Sandhausen.

Preise für Schul-/Sportfeste

Bei den regelmäßig stattfindenden Sport-/ und Schulfesten stellt der SV Sandhausen seinen Kooperationnschulen punktuell Freikarten zur Verfügung, damit für Schüler attraktive Preise gestaltet werden können.