SV SANDHAUSEN

"Die Hoffnung war gross und der Ertrag klein"

Die Stimmen zum Spiel SV Sandhausen – Hannover 96.

Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter: „Wir wollten unsere Sieglos-Serie brechen und einen Dreier mit in die Länderspielpause nehmen – das ist uns nicht geglückt. Unsere Gegner machen aus der ersten Chance ein Tor, wir dagegen können unsere Möglichkeiten zu Beginn nicht nutzen. Die Mannschaft hat sich nach der Pause den Ausgleich erspielt und war dem 2:1 näher als der Gegner. Auch nach dem 3:1 sind wir zurückgekommen und haben Moral gezeigt. Wir werden diese Niederlage aufarbeiten und mit aller Macht versuchen, in Fürth einen Dreier zu erzielen.“

Alois Schwartz, Cheftrainer: „Wir sind gut in die Partie gekommen und hätten uns ein Tor verdient. Hannover kommt hingegen mit dem ersten Torschuss zur Führung. Wir haben in der ersten Hälfte oft den Abschluss gesucht, sind aber nicht gut durchgekommen. Nach der Pause sind wir ebenfalls gut gestartet, bekommen den Elfmeter und erzielen den Ausgleich. Kurz darauf hält Zieler gegen Bachmann seine Mannschaft am Leben. Die folgenden Gegentore haben wir dann selbst verschuldet. Die Ecke haben wir nicht gut verteidigt und bekommen so das zweite Gegentor. Vor dem dritten Gegentreffer passen wir ohne Not zu oft zum Torwart. Die Mannschaft hat sich dann trotzdem nicht aufgegeben und versucht zurückzukommen. Wir erzielen den Anschlusstreffer kommen mit etwas mehr Glück noch zum 3:3. Das ist ein bitterer Tag, denn die Hoffnung war groß und der Ertrag klein.“

Bashkim Ajdini: „Es gab Phasen, in denen das Spiel in beide Richtungen kippen kann. Das Glück war heute auf Hannovers Seite, die immer im richtigen Moment das Tor gemacht haben. Das ist uns nicht gelungen.“

David Kinsombi: „Letztendlich ist die Niederlage sehr bitter: Wir haben viel investiert und hatten sehr gute Ansätze. Wir waren aktiv und giftig in den Zweikämpfen und hatten nach dem Ausgleich auch die Chancen, das Spiel zu drehen.“

Foto (c): SVS/Eibner

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2022 SV Sandhausen - webdesign by zeitlosdesign