SV SANDHAUSEN

Die Top-Facts zum Spiel FC Schalke 04 gegen SV Sandhausen

Am Samstag gastiert der SVS um 13:30 Uhr beim FC Schalke 04. Wir liefern euch die Top-Facts zur Partie des 15. Spieltags in der 2. Liga in dieser Saison.

Der Gegner

Mehrfacher deutscher Meister und DFB-Pokalsieger, UEFA-Pokal-Gewinner im Jahr 1997, Champions-League-Halbfinalist vor zehn Jahren – der FC Schalke 04 blickt auf eine lange und ruhmreiche Vergangenheit zurück. In der vergangenen Saison endete die Zugehörigkeit zur Bundesliga allerdings krachend, mit nur 16 Punkten stiegen die „Knappen“ abgeschlagen als Schlusslicht ab. Es folgte ein Umbruch, den der bereits in der vergangenen Saison eingestiegene Dimitrios Grammozis als Trainer vorantreiben soll, ohne dabei die oberen Plätze in der 2. Liga aus den Augen zu verlieren. Aktuell stehen die Schalker mit 22 Punkten auf Rang sieben, zuletzt spielten sie 1:1 beim SV Werder Bremen.

Die (wahrscheinlichen) Ausfälle

„Daniel Keita-Ruel, Julius Biada, Gianluca Gaudino, Rick Wulle, Tim Kister und Arne Sicker fallen weiter aus. Hinzu kommt noch Erik Zenga mit der fünften Gelben Karte“, erläuterte SVS-Coach Alois Schwartz am Freitag.

Dimitrios Grammozis sagte mit Blick auf das Schalker Personal: „Darko Churlinov hat leichte Schulterprobleme. Er konnte zuletzt nicht trainieren. Ich hoffe, dass er morgen wieder Teile mitmachen kann und dann schauen wir, ob er eine Option ist. Salif Sané ist nach seiner muskulären Verletzung wieder im Lauftraining. Bei Michi Langer verläuft der Aufbau weiter nach Plan. Es freut mich, dass er für die Mannschaft wieder in der Kabine präsent ist.“

Die Bilanz

In der 2. Liga kommt es erstmals zum Duell zwischen dem SVS und dem FC Schalke 04. Zweimal trafen beide Mannschaften bereits im DFB-Pokal aufeinander. S04 setzte sich als Erstligist jeweils gegen den Zweitligisten durch. Am 30. Oktober 2012 gewannen die „Königsblauen“ auf Schalke in der zweiten Runde mit 3:0, am 8. Februar 2017 endete das Achtelfinalduell am Hardtwald mit 1:4. 2012 stand Daniel Ischdonat (heute SVS-Torhütertrainer) bei den Kurpfälzern im Kasten, 2017 spielte Tim Kister in der Innenverteidigung.

Das jüngste Aufeinandertreffen

Blicken wir noch mal genauer auf das 1:4 im Februar 2017. Damals machte Schalke den Sieg mit drei Treffern gegen Ende des ersten Durchgangs klar, es trafen Schöpf (38.), Caligiuri (43.) und Naldo (45.+1). Andrew Wooten (64.) war der Sandhäuser Anschlusstreffer vorbehalten (64.), für die endgültige Entscheidung sorgte dann Konoplyanka (71.). Das BWT-Stadion am Hardtwald war seinerzeit mit 14.500 Zuschauern ausverkauft.

Die Seitenwechsler

Zwei aktuelle SVS-Profis trugen einst auch das Trikot des FC Schalke 04. Julius Biada spielte in der Saison 2012/13 für die zweite Mannschaft der „Königsblauen“, Pascal Testroet lief zwischen 2000 und 2008 für diverse Nachwuchsteams in der Knappenschmiede auf. Im S04-Tor steht aktuell derweil der frühere SVS-Schlussmann Martin Fraisl (2019 – 2020).

Die Zahl vor dem Spiel: 10

Der SVS hat bisher 10 Punkte auswärts geholt, Schalke 04 verzeichnet aktuell 10 Zähler zu Hause auf seinem Konto. An mindestens einer Ausbeute wird sich nach der Partie am Samstag etwas geändert haben.

Das sagt der gegnerische Trainer vor dem Spiel:

„Sandhausen war, mit Ausnahme des Spiels gegen Darmstadt, in keinem Spiel richtig unterlegen. Alois Schwartz hat viel Stabilität reingebracht seit seiner Übernahme, sie hatten viele unglückliche Niederlagen drin. Wer die 2. Liga kennt, weiß, wie schwer jedes Spiel ist, und wie sich die Gegner insbesondere gegen uns immer reinknien“, betonte S04-Coach Dimitrios Grammozis bei der Pressekonferenz auf Schalke am Donnerstag.

Foto (c): Eibner-Pressefoto

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2022 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign