SV SANDHAUSEN

E-Sport: Weitere Punkte und erster Einzelsieg am zweiten Doppelspieltag

Am zweiten Doppelspieltag in der Saison 2021/22 in der Virtuellen Bundesliga (VBL Club Championship) ist Francesco Mazzei der erste Einzelsieg für den SVS in der aktuellen Spielzeit gelungen. Die Partien gegen den SV Darmstadt 98 und den 1. FC Nürnberg endeten insgesamt allerdings mit zwei Gesamtniederlagen.

SV Darmstadt 98 – SV Sandhausen 5:2 (1:1; 1:0; 0:0)

In seinem Auftaktspiel auf der Playstation holte Luca Alesi ein 1:1, hatte dabei zunächst leichte Vorteile, ehe sein Kontrahent vom SV Darmstadt 98 besser ins Spiel fand. Ein leistungsgerechtes Ergebnis.

Bitte verlief die Partie von Francesco Mazzei auf der Xbox, die er erst durch einen Gegentreffer in den Schlusssekunden mit 0:1 verlor.

Im Doppel ging es für den SVS, für den Luca Alesi und David Queck antraten, dann darum, mit einem Sieg zumindest noch ein Gesamt-Remis zu sichern. Die Darmstädter wussten den Vorteil allerdings für sich zu nutzen, spielten sehr defensiv und waren auf das torlose Unentschieden aus, das sie letztlich auch über die Zeit brachten. Damit stand die erste Saisonniederlage für den SVS fest.

SV Sandhausen – 1. FC Nürnberg 3:6 (1:2; 2:1; 0:2)

David Queck trat für den SVS zum Auftakt des vierten Spieltags an der Playstation an und zeigte eine ordentliche Leistung, hatte aber das Glück nicht auf seiner Seite. Wie schon Francesco Mazzei im Einzel auf der Xbox im Spiel gegen Darmstadt 98, kassierte auch Queck in den Schlusssekunden den entscheidenden Treffer zum 1:2. Er hatte zuvor noch Moral gezeigt und zwischenzeitlich auf 1:1 stellen können.

Es folgte der Höhepunkt des Spieltags aus SVS-Sicht: Francesco Mazzei holte auf der Xbox den ersten Einzelsieg für die Kurpfälzer in dieser Saison. Er ging in einem Einzelmatch mit 2:0 in Führung und spielte die Partie danach souverän runter, der späte Gegentreffer zum 2:1-Endstand fiel nicht mehr ins Gewicht.

Im Doppel war somit noch alles drin für den SVS, Francesco Mazzei und Luca Alesi gerieten allerdings mit 0:2 in Rückstand – eine letztlich zu hohe Hypothek.

die E-Sportler des SVS am Mittwochabend hingelegt: In den Partien gegen den SSV Jahn Regensburg und Eintracht Frankfurt sprangen jeweils Unentschieden heraus – beide Aufeinandertreffen endeten nach allen absolvierten Einzeln und Doppeln 3:3. Dabei zeigten die SVSler gleich mehrfach Moral.

„Müssen im Doppel mehr Punkte holen“

„Wir haben heute fünf von 18 möglichen Punkten geholt. Insgesamt müssen wir im Doppel einfach mehr Punkte zu holen, wir haben hier zwar erst ein Spiel verloren, aber auch noch keinen einzigen Sieg geholt. Es wird auf jeden Fall langsam Zeit für unseren ersten Dreier“, betonte David Queck nach der Partie.   

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2022 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign