SV SANDHAUSEN

Kids trotzen beim Camp der SVS-Fussballschule in Schwegenheim dem Regenwetter und haben viel Spass

Auch wenn es mittlerweile schon zur Tradition geworden ist, dass sich die Himmelsschleusen öffnen, wenn die SVS-Fußballschule zu einem Camp beim ASV Schwegenheim gastiert, kann das die gute Stimmung bei schöner Atmosphäre auf dem Trainingsgelände des Kooperationsvereins nicht einschränken.

Wie schon in den beiden Jahren zuvor trotzten die fußballbegeisterten Kinder und die Trainer der SVS-Fußballschule dem nassen Wetter und gaben bei den Trainingseinheiten alles.

„Dieses Jahr war das Camp etwas anders als gewohnt, das bedeutet aber nicht, dass wir weniger Spaß hatten – im Gegenteil. In Zeiten von Corona haben die Kids das Camp noch mehr genossen“, sagte Carmen Bhatia (Organisatorische Leiterin SVS-Fußballschule) nach dem Trainingscamp. Für die drei Trainingsgruppen hatte morgens ein Stationstraining angestanden. Nachmittags wurden Turniere ausgespielt. Die Trinkpausen und das Mittagessen wurden dann in Gruppen aufgeteilt, dabei wurde sich genau an das vorgegebene Hygienekonzept gehalten. Die Kinder verhielten sich sehr diszipliniert und befolgten sämtliche Regeln.

Auf dem Platz wurden in verschiedenen Altersgruppen Themenbereiche wie Koordination in Verbindung mit Technik oder Zweikämpfe in Kombination mit Torschuss sehr gut umgesetzt. Am Abschlusstag hatten die Trainer der SVS-Fußballschule für die jungen Kicker dann noch eine Videobotschaft von Cheftrainer Uwe Koschinat sowie von Torhüter Phillip Herwagen parat, ehe die Campteilnehmer nach dem Aufräumen noch Geschenke erhielten.

„Ein großes Dankeschön an den Verein, vor allem aber an Kay Gutknecht. Er hat uns wie immer sehr herzlich empfangen, und wir freuen uns schon sehr auf das nächste Camp, denn nach Schwegenheim kommen wir immer sehr gerne“, so Carmen Bhatia abschließend.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz
© 2020 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign