SV SANDHAUSEN

Positiver Corona-Befund beim SV Sandhausen

Der SV Sandhausen hat im Lizenzspielerbereich einen positiv auf das Virus SARS-CoV-2 getesteten Spieler. Tim Kister hatte im Rahmen der regelmäßigen PCR-Testungen zu Beginn dieser Woche einen positiven Befund. Der Innenverteidiger befindet sich seit bekannt werden des Testergebnisses in häuslicher Quarantäne.

Zusammenarbeit mit zuständigen Behörden

Dr. med. Nikolaus Streich, Mannschaftsarzt und Hygienebeauftragter des SVS, hat in ständigem Austausch mit dem zuständigen Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises die weitere Vorgehensweise abgestimmt. Darüber hinaus stehen die SVS-Verantwortlichen in Kontakt mit der Deutschen Fußball Liga.

Tim Kister hatte am Montagmorgen über Beschwerden geklagt, beim anschließenden Test das Vereinsgelände aber schon nicht mehr betreten und sich in Quarantäne begeben. Bis auf Kister sind die Testergebnisse von Montag und Mittwoch bei allen Getesteten negativ.

Normale Vorbereitung auf Osnabrück

Die Vorbereitung auf das nächste Zweitligaspiel beim VfL Osnabrück am kommenden Samstag läuft ab dem heutigen Donnerstag wie gewohnt ab. Die Mannschaft von Uwe Koschinat trainiert wieder im Mannschaftsverbund, nachdem am gestrigen Mittwoch das Training als Vorsichtsmaßnahme in Kleingruppen stattgefunden hat.

Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter: „Das wichtigste ist, dass es Tim den Umständen entsprechend gut geht. Wir waren und sind in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und der DFL, um unser Handeln abzustimmen. Natürlich versuchen wir alle Infektionen zu vermeiden, aber in der aktuellen Zeit müssen wir mit diesen Unwägbarkeiten leben und bestmöglich damit umgehen.“

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign