SV SANDHAUSEN

U19 zieht mit Kantersieg gegen die SpVgg Neckarelz ins Pokalhalbfinale ein

Deutlich mit 12:1 (6:1) hat sich die U19 des SVS im Viertelfinale des badischen A-Junioren-Pokals zu Hause gegen die SpVgg Neckarelz durchgesetzt und damit den Einzug in die Vorschlussrunde sichergestellt.

„Wir haben das Spiel genutzt, um vielen Spielern, die im Ligabetrieb zuletzt wenig Spielzeit hatten, die nötige Spielpraxis zu ermöglichen“, betonte SVS-Co-Trainer Oliver Matejka. Er ergänzte: „Bei unseren Spielern war der Wille, den Sieg einzufahren, stets vorhanden. Die Jungs haben die Vorgaben und die Herangehensweise an das Spiel gut umgesetzt. Wir können aus der Partie gute Erkenntnisse über jeden einzelnen Spieler ziehen.“

Den besseren Start hatte die SpVgg Neckarelz mit ihrem Führungstreffer in der neunten Minute hingelegt. Danach lief das Spiel aber nur noch in eine Richtung. Yannik Vogel (10., 16.), Lazar Ilic (20.), Khery Hamka (33.), Miles Moldsen (34.) und Paul Rottmann (37.) sorgten mit ihren Treffern bereits zur Pause für klare Verhältnisse. Im zweiten Durchgang legten Hamka (50.), Rottmann (74.), Catovic (76.), Felix Jung (82.) und Changjae Lee (84.) nach, den Schlusspunkt setzte ein Eigentor (86.). Besonders groß war die Freude über den Treffer von Felix Jung, der nach längerer Verletzungspause sein Comeback gefeiert hatte.

Weiter geht es für die U19 am Sonntag, den 25. Oktober, um 14 Uhr mit dem Auswärtsspiel beim VfR Aalen in der Oberliga Baden-Württemberg.

 

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz
© 2020 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign