SV SANDHAUSEN

WIR am Hardtwald

Podiumsdiskussion und Wohnzimmerkonzert mit Rolf Stahlhofens Stiftung "Water is Right" und den Hardtwald-Helden

Ohne Wasser gäbe es kein Leben auf der Erde. Aber besteht auch ein Menschenrecht auf Wasser? Im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus (IWgR) wollen WIR! uns abseits des Rasens mit diesem Thema beschäftigen. Dazu konnten wir getreu dem Motto „WIR! für Menschenrechte. WIR für das Recht auf Wasser“ am Mittwoch, den 13. März, zu uns ins GP Stadion am Hardtwald einladen.

Prominente Unterstützung erhielt die Veranstaltung durch Rolf Stahlhofen, den deutschen Musiker und Gründer der Stiftung „Water Is Right“ (WIR). Rolf Stahlhofen ist unter anderem durch seine Zeit bei der Band „Söhne Mannheims“ bekannt geworden und setzt sich seit Jahren dafür ein, den globalen Zugang zu sauberem Wasser zu verbessern. Bereits im vergangenen Jahr kreuzten sich die Wege des Sängers und die unseres SV Sandhausen. Im Rahmen des Weltwassertags 2023 konnten die Fans rund um zwei Heimspiele ihre Becher für den guten Zweck spenden. In der Summe sind bemerkenswert große Zahl zusammengekommen, die der Fanausschuss zu einer Spendensumme von 1916 € aufrundete. Der SVS wird die Stiftung WIR auch weiterhin unterstützen und jährlich die Becherspenden des Wassermonats März an Stahlhofens Stiftung leiten.

Podiumsdiskussion: Recht auf Wasser

Wofür die Stiftung die Spenden der SVS-Fans einsetzt, war nur eins von vielen Themen, die in einer Podiumsdiskussion mit Stahlhofen, Stadionsprecher Wolfgang Hell, Franck Evina und dem Fanbeauftragten Timm Merten diskutiert wurden.

Stahlhofen stellte klar, dass schon kleinste Engagements in betroffenen Regionen eine immense Auswirkung haben. Er vertritt die klare These: „Wasser muss gerecht verteilt sein!“ Seine Stiftung lebt deshalb eine „Kultur des Instandhaltens“. Dabei ist es wichtig, nach gelungenen Projekten wie gebohrten Brunnen „die Menschen vor Ort auszubilden und mit den richtigen Werkzeugen zu versorgen, sodass sie die Projekte weiterhin betreiben und instand halten können“, so Stahlhofen. SVS-Profi Evina berichtete von eigenen Erfahrungen der Wasserknappheiten in seinen frühen Jahren in Kamerun: „Da es uns hier so gut geht, geraten manchen Erinnerungen ein wenig ins Abseits. Ein Abend wie heute ruft diese Erinnerungen wieder ins Gedächtnis.“

Freuen durften sich die über 40 Teilnehmer darüber hinaus über ein exklusives Konzert in kleiner Runde mit Rolf Stahlhofen und Autogramme der SVS-Profis Franck Evina und Rouwen Hennings.

Mehr Informationen: Internationale Wochen gegen Rassismus & Water is Right

Die Stiftung für die internationalen Wochen gegen Rassismus wurde 2014 vom Interkulturellen Rat gegründet. Die Aktionswochen finden in diesem Jahr vom 11. Bis 24. März unter dem Motto „Menschenrechte für alle“ statt.

Die Water Is Right Foundation (WIR) hat seit ihrer Gründung im Jahr 2011 bereits über 5 Millionen Menschen den Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen ermöglicht. Alle Infos zur Stiftung gibt es direkt online unter waterisright.org.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2024 SV Sandhausen - webdesign by zeitlosdesign