SV SANDHAUSEN

WIR! gegen Rassismus

Gemeinsam Zeichen setzen in den Internationalen Wochen gegen Rassismus

Heute starten die diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus (IWgR), die bis zum 2. April andauern. Die IWgR finden jedes Jahr rund um den 21. März statt, welcher als „Internationaler Tag für die Beseitigung rassistischer Diskriminierung“, auch bekannt als „Internationaler Tag gegen Rassismus“ gilt.

Die Zahl der Veranstaltungen in Deutschland nimmt in diesen Wochen stetig zu.

Viele Clubs der Bundesliga und 2. Liga, die DFL und die DFL Stiftung setzen jährlich viele Veranstaltungen um, leisten Aufklärungsarbeit und senden gemeinsam ein gesellschaftliches Signal gegen Rassismus. Das diesjährige Motto lautet „Misch Dich ein“.

WIR! greifen dieses Motto auf, da wir im Verbund eine noch größere Wirkung erzielen wollen. Zusammen mit unserem Hardtwald-Helden-Partner Coca-Cola werden wir unsere Social-Media-Kanäle mit einigen Aktionen im Sinne der IWgR bespielen.

Was ist Rassismus eigentlich?

Der Begriff ist komplex und schwer abzugrenzen. Rassismus wird häufig als „Einzelfall“ betitelt, geleugnet oder es werden Ersatzbegriffe wie „Ausländerfeindlichkeit“ oder „Fremdenfeindlichkeit“ benutzt. Rassismus ist jedoch mehr als ein individuelles Vorurteil und zeigt sich auf verschiedene Weise – zum Beispiel in Form von (unbewussten) Vorurteilen und Stereotypen, Ausgrenzung und Diskriminierung bis hin zu Hassrede und Hasskriminalität. Er führe dazu, dass bestimmte Gruppen als „fremd“ und als nicht zugehörig markiert und Menschen abgewertet, ausgegrenzt, verletzt und benachteiligt würden, heißt es im Lagebericht Rassismus in Deutschland der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Die zugrundeliegenden Denkmuster seien demnach historisch tief verankert, sodass sie oft unbewusst und ungewollt ausgeprägt sind.

WIR! gegen Rassismus

„WIR! stehen klar für Vielfalt, Toleranz und Respekt und gegen jegliche Formen der Diskriminierung. Es ist für uns von zentraler Bedeutung, dass sich unsere Zuschauer und Gäste an unseren Spieltagen willkommen und sicher fühlen.“, positioniert sich SVS-Geschäftsführer Volker Piegsa. „In diesem Zuge wollen wir einen Appell an alle richten: Mischt euch ein und schaut nicht weg! Falls ihr etwas beobachtet, unterstützt die betroffenen Personen und meldet die Fälle. Hierzu haben wir eine Meldestelle eingerichtet, bei der sich unsere Fans bei persönlichen Erlebnissen oder bei Beobachtungen, melden können. Gemeinsam mit euch stehen WIR! gegen Rassismus.“

 

Hier geht’s zur Meldestelle: Vorfall melden

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2024 SV Sandhausen - webdesign by zeitlosdesign