SV SANDHAUSEN
06.08.2016 15:30 Uhr

Vollmann und Karl treffen beim 2:2 gegen F95

Der SV Sandhausen hat sich zum Auftakt der neuen Saison in der 2. Bundesliga gegen Fortuna Düsseldorf mit 2:2 (2:1) unentschieden getrennt.

„Wir haben in der zweiten Halbzeit leider nicht mehr so hoch verteidigen können. Warum das so war, darüber muss ich mit der Mannschaft unterhalten“, sagte SVS-Chefcoach Kenan Kocak.

Beim Zweitliga-Debüt des Fußballlehrers legte seine Mannschaft los wie die Feuerwehr. Korbinian Vollmann brachte die Hausherren durch einen abgefälschten Schuss mit 1:0 (5.) in Führung. Einen Freistoß von Thomas Pledl köpfte Markus Karl in die Maschen des Düsseldorfer Tores – Sandhausen führte nach zwölf Minuten mit 2:0.

„Wir haben sehr gut angefangen und verdient mit 2:0 geführt und dann bekommen wir das dumme 2:1“, sagte Kocak. Adam Bodzek schloss erfolgreich zum Anschlusstreffer in der 30. Minute ab. Und die Gäste aus der Landeshauptstadt befanden sich wieder im Spiel.

Das wurde vor allem nach dem Wechsel deutlich. Lukas Schmitz‘ Schuss strich vorbei (53.), bei Özkan Yildirims Versuch war SVS-Schlussmann Marco Knaller auf dem Posten (61.) und Bodzeks Freistoß ging links drüber (72.).

Beinahe hätte Sandhausen durch Lucas Höler den dritten Treffer erzielt (77.), doch letztlich war das Glück dem SVS nicht hold, denn Daniel Gordon avancierte zum Unglücksraben, da von dem Innenverteidiger der Ball ins eigene Tor zum 2:2 (89.) abprallte.

Kosecki kehrt zurück

Derweil kehrt Jakub Kosecki an den Hardtwald zurück. Der SVS und Legia Warschau sind sich einig, und auch der SVS und der 25-jährige dribbelstarke Flügelspieler sind sich einig: Kosecki, der nach einem Jahr als Leihspieler zunächst nach Polen zurückgekehrt war, wird einen Zweijahresvertrag mit Option beim Zweitligisten unterzeichnen. „Er wird unser Offensivspiel mit Sicherheit beleben“, sagt Kenan Kocak.

SV Sandhausen: Knaller – Klingmann, Kister, Gordon, Roßbach – Kulovits, Karl – Pledl (86. Vunguidica), Vollmann (65. Linsmayer) – Wooten (73. Höler) – Sukuta-Pasu

Fortuna Düsseldorf: Rensing – Schauerte, Akpoguma, Madlung, Schmitz – Bodzek, Gartner (69. Ritter) – Bebou, Fink, Bellinghausen (61. Yildirim) – Iyoha (60. Ngombo)

Tore: 1:0 Vollmann (5.), 2:0 Karl (12.), 2:1 Bodzek (30.), 2:2 Gordon (89., Eigentor)

Zuschauer: 6.451

Schiedsrichter: Günter Perl (Pullach)

SV Sandhausen - Fortuna Düsseldorf (2:2)

SV SandhausenFortuna Düsseldorf
Die Aufstellungen am 06.08.2016 15:30 Uhr
Knaller - Klingmann - Kister - Gordon - Rossbach - Kulovits - Karl - Pledl (86. Vunguidica) - Vollmann (64. Linsmayer) - Wooten (73. Höler) - Sukuta-PasuRensing - Schauerte - Akpoguma - Madlung - Schmitz - Bodzek - Gartner (69. Ritter) - Bebou - Fink - Bellinghausen (61. Yildirim) - Iyoha (60. Ngombo)
Auf der Auswechselbank
Wulle, Linsmayer, Thiede, Höler, Paqarada, Vunguidica, KnippingUnnerstall, Koch, Kiesewetter, Sobottka, Ritter, Yildirim, Ngombo
Die Trainer
unbekanntunbekannt
So fielen die Tore
6. Korbinian Vollmann 1:0
13. Markus Karl 2:0
-
Schiedsrichter
unbekannt
Zuschauer
6451
Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign