SV SANDHAUSEN
23.09.2016 18:30 Uhr

Wooten bucht Last Minute einen Punkt

Der SV Sandhausen entführte am 7. Spieltag der 2. Bundesliga bei der SpVgg Greuther Fürth einen Zähler: Die Elf von Trainer Kenan Kocak kam durch ein Tor in allerletzter Minute von Andrew Wooten zu einem 1:1 (0:0)-Unentschieden.

Die Partie schien bereits zugunsten der Hausherren gelaufen zu sein, als die Sandhäuser zunächst durch Tim Kister aufs Tor feuerten. Der Fürther Torhüter Balazs Megyeri parierte zwar, doch den Abpraller beförderte Wooten vollends über die Linie: 1:1 (90.+3).

Beim Vergleich im Sportpark Ronhof Thomas Sommer hatte sich den Hausherren um Trainer Stefan Ruthenbeck die erste Gelegenheit geboten, um zum Torerfolg zu kommen. Daniel Steininger brachte den Ball von der rechten Seite nach innen, wo Serdar Dursun auf Veton Berisha ablegte. Der Schuss aus rund 14 Metern kam direkt auf SVS-Torhüter Marco Knaller, der die Kugel alsbald sicher in seinen Händen hielt (17.). Die Sandhäuser sorgten vier Minuten später auf der anderen Seite für Gefahr, als Denis Linsmayer die Kugel links am Gehäuse der Fürther vorbeischoss. Lucas Höler hatte Megyeri geprüft (24.), bevor bei Tim Kisters Kopfball auf eine Freistoß-Eingabe von Thomas Pledl nicht viel fehlte (32.). Und beim Versuch von Wooten war Megyeri schnell genug unten (39.).

Im zweiten Abschnitt drangen Pledl und Höler vielversprechend in den Fürther Strafraum ein, wenngleich der letzte Pass fehlte (56.). Danach drückte Greuther Fürth auf die Tube. Berisha traf das Außennetz (59.), und Zlatko Tripic auf Flanke Niko Gießelmanns den Außenpfosten (60.). Jedenfalls fiel das 1:0 (71.) durch Sebastian Freis als Resultat dieser Drangphase.

Kapitän Stefan Kulovits und Co. sorgten dennoch für Zählbares und haben nach dem dritten Remis der Saison nun sechs Punkte auf der Habenseite. (Foto: Eibner-Pressefoto)

SpVgg Greuther Fürth: Megyeri – Narey, Franke, Caligiuri, Gießelmann – Gjasula (90.+1 Gugganig), Hofmann – Steininger (59. Tripic), Freis (83. Rapp) – Dursun, Berisha

SV Sandhausen: Knaller – Klingmann, Gordon, Kister, Paqarada (68. Roßbach) – Linsmayer, Kulovits – Pledl, Vollmann (73. Sukuta-Pasu) – Höler (64. Kuhn), Wooten

Tore: 1:0 Freis (71.), 1:1 Wooten (90.+3)

Zuschauer: 6.900

Schiedsrichter: Frank Willenborg (Osnabrück)

SpVgg Greuther Fürth - SV Sandhausen (1:1)

SpVgg Greuther FürthSV Sandhausen
Die Aufstellungen am 23.09.2016 18:30 Uhr
Megyeri - Narey - Franke - Caligiuri - Gießelmann - Gjasula (90. Gugganig) - Hofmann - Steininger (60. Tripic) - Freis (83. Rapp) - Dursun - BerishaKnaller - Klingmann - Kister - Gordon - Paqarada (67. Rossbach) - Kulovits - Linsmayer - Pledl - Vollmann (72. Sukuta-Pasu) - Wooten - Höler (64. Kuhn)
Auf der Auswechselbank
Burchert, Gugganig, Heidinger, Rapp, Kirsch, Tripic, VukusicWulle, Knipping, Rossbach, Kosecki, Kuhn, Lukasik, Sukuta-Pasu
Die Trainer
Stefan RuthenbeckKenan Kocak
So fielen die Tore
71. Sebastian Freis 1:092. Andrew Wooten 1:1
Schiedsrichter
unbekannt
Zuschauer
6930
Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign