SV SANDHAUSEN

Abschied für Sandhausens „wilde Kerle“ aus der U14

U14 mit buntem Saisonausklang – Laser-Tag, Elternkick und ein Heimsieg zum Abschluss

Eine Viertelstunde vor Spielende zog ein Raunen durch den Hardtwald: gerade hatte sich SVS-Spieler Ahmet Kefelioglu einmal um die eigene Achse gedreht, einen Gegenspieler aussteigen lassen und das Leder aus 25 Metern zur 2-1-Führung unter die Latte gezimmert. Ein Traumtor zum Abschluss – und nach dem Ausgleich durch Dennis Legler der Siegtreffer im letzten Heimspiel der U14 gegen die U15 vom 1.CfR Pforzheim.

"Sinnbild für die Saison"

„Dieses Spiel war sinnbildlich für unseren Saisonverlauf“, befand im Nachgang Cheftrainer Emre Büyükakpinar. „Wir kamen gut ins Spiel, sind dennoch in Rückstand geraten und haben kurzzeitig gewackelt. Wir haben uns allerdings mit viel Moral wieder zurückgekämpft und das Spiel gedreht. Es ist schön für die Jungs, dass sie sich letztendlich mit dem fünften Tabellenplatz und 64 geschossenen Toren belohnten konnten."

Dass die vergangenen Monate für Trainer und Mannschaft nicht immer einfach waren, befand auch Büyükakpinar: „Die U14 ist erfahrungsgemäß ein sehr intensiver Jahrgang. Die Jungs müssen sich an das höhere Wettkampftempo gewöhnen, die Pubertät tritt ein und die Termine/Wege nehmen deutlich zu  – das zu handeln ist nicht immer leicht, kostet viel Kraft. Doch am Ende lohnt es sich, wenn man sieht, dass die Jungs eine gute Entwicklung genommen haben.“

Erwachsene beim Laser-Tag chancenlos, beim Fußball ausgezeichnet

Wild her ging es auch bei dem Saisonabschluss der U14. Bei einem Laser-Tag-Turnier in Oftersheim traten Spieler und Trainer in verschiedenen Teams gegeneinander an. Wer am Ende auf der Siegerseite stand? „Keine Ahnung, aber ich auf jeden Fall nicht“, lachte Christoph Rehm, der mit von der Partie war – und offenbar wenig erfolgreich seine ersten Erfahrungen an der Laserpistole machte. "Da konnte ich mit meinem biblischen Alter einfach nicht mehr mithalten“, so der 39-Jährige.

Eine bessere Figur machten die Erwachsenen dann beim obligatorischen Eltern-Spieler-Kick. So konnten die Eltern und Trainer den Jungs zeigen, dass sie fußballerisch noch sehr viel im Petto haben, wenngleich es mit zunehmender Dauer immer intensiver wurde. Da traf es sich gut, dass im Anschluss jede Menge Kaltgetränke und Snacks bereitstanden. Bei strahlendem Sonnenschein fand dann der Ausklang der Saison statt. Das U14-Trainerteam ist gespannt auf die weitere Entwicklung der Jungs und bedankt sich bei den Eltern für die tatkräftige Unterstützung während der Saison.

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2022 SV Sandhausen - webdesign by zeitlosdesign