SV SANDHAUSEN

Doppelpack in Wiesloch – U13 und Förderteam mit Turniersiegen

Am Wochenende des 09. und 10. Juli traten die U13-Junioren sowie das Förderteam beim Schweickert Sommercup 2022 des VfB Wiesloch an. Gegen regionale Konkurrenz konnten sich beide Teams durchsetzen und den Turniersieg holen.

Am Samstagvormittag startete das mit 12 Mannschaften besetzte D1-Turnier. Die neue U13 traf hierbei zumeist auf jahrgangsältere Teams.  Im ersten Spiel gegen die SpVgg Wallstadt legte man gut los und konnte schnell auf 1:0 stellen. Trotz zahlreicher weiterer Großchancen wollte der zweite Treffer nicht fallen. So kam es, wie es kommen muss. Wallstadt glich mit dem einzigen Torschuss im Spiel aus. Auch im Anschluss bekamen die Sandhäuser den Ball nicht über die Linie – es blieb beim 1:1-Unentschieden. Das zweite Spiel gegen den Heidelberger SC konnte man dann mit 3:0 für sich entscheiden. Maxi Wiersema konnte hierbei alle drei Treffer erzielen. Im letzten Vorrundenspiel wartete die JSG Baiertal/Schatthausen, die bis dahin beide Spiele gewonnen haben. Im Spiel um den Gruppensieg drückten die Sandhäuser aufs Gas und behielten mit einem 2:0-Sieg die Oberhand und setzten sich damit in der Vorrundengruppe als Erster durch.

Im Viertelfinale wartete der zweitbeste Gruppendritte: SpVgg Wallstadt. Die Mannschaft wollte zeigen, dass sie aus dem ersten Spiel gelernt hatte und legte entsprechend motiviert los. Nach 15 Spielminuten stand es 3:1 und somit der Halbfinaleinzug. Dort wartete die Mannschaft des Gastgebers, gegen die man sich bereits in der Kreisliga zwei enge und umkämpfte Spiele absolviert hat. Der zweite Nachschuss nach einem vergebenen Foulelfmeter sorgte für die 1:0-Führung. In den letzten Spielminuten warf Wiesloch alles nach vorne. Mit der letzten Aktion sorgte Milo Fruth für ein Empty-Net-Goal und somit die Entscheidung – 2:0.

Im zweiten Halbfinale setzte sich der FC Rot mit 1:0 gegen die JSG Baiertal/Schatthausen durch und stand demnach der U13 im Finale gegenüber. Die ganz in weiß spielenden Sandhäuser ließen von Beginn an keinen Zweifel, dieses Finale für sich entscheiden zu wollen und schnürten die Roter in der eigenen Hälfte ein. Maxi Wiersema sorgte schließlich für den 1:0-Siegtreffer. Im Anschluss ließen die Sandhäuser erneut etliche Chancen liegen, doch dieses Mal rächte es sich nicht. Defensiv stand man stabil und ließ keinen Torschuss zu und sicherte sich somit den Turniersieg.

Am Sonntagvormittag war dann das Förderteam gefordert. Im E2-Turnier spielten 20 Mannschaften um die begehrten Pokale. In der Vorrunde konnte man drei klare Siege gegen den FC Frauenweiler, die JSG Baiertal/Schatthausen sowie den FC Astoria Walldorf 2 erspielen. Lediglich das vierte Vorrundenspiel gegen die SG Kirchheim 1 war etwas knapper, hier konnte man sich mit 1:0 durchsetzen.

Im Viertelfinale spielte man gegen den FC Dossenheim, auch dieses Spiel war eine klare Angelegenheit. Bei effizienterer Chancenverwertung wäre auch ein höheres Ergebnis möglich gewesen, dennoch konnte man das Spiel mit 3:1 gewinnen. Der Halbfinalgegner des VfB Hassloch verlangte dem Förderteam dann körperlich einiges ab. Etliche leichte Fehler ließen nur wenig Spielfluss zu, zudem mussten immer wieder lange Bälle verteidigt werden. Ein gut zu Ende gespielter Angriff konnte dann vollendet werden, was zum Finaleinzug reichte. Im Finale spielte man dann gegen die zweite Mannschaft der SG Kirchheim. Die frühe Führung konnte Kirchheim zunächst noch egalisieren, doch die Sandhäuser ließen nicht locker und stellten mit zwei weiteren Treffern auf 3:1, welches auch das Schlussergebnis war. Somit konnte der Titel beim E2-Turnier aus dem Vorjahr verteidigt werden.

Fotos (c): SVS

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2022 SV Sandhausen - webdesign by zeitlosdesign